Ryanair: Neue Sizilienflüge ab Bremen

Billigflieger Ryanair verbindet ab 26. September 2007 den Flughafen Bremen und ab 4. Oktober 2007 den Flughafen Düsseldorf/Weeze mit Trapani im äußersten Nordwesten Siziliens. Hier trifft antike Geschichte auf imposante Architektur, malerische Strände und schicke Restaurants. Das I-Tüpfelchen ist die Lage der 70.000-Einwohner-Stadt auf einer sichelförmigen Halbinsel.

Flug-Special: Für 10 Euro nach Trapani
Noch bis Donnerstag, 2. August 2007, 24 Uhr sind alle Oneway-Tickets ex Deutschland nach Trapani für zehn Euro inklusive Steuern und Gebühren buchbar. Die Sonderaktion gilt für Reisen von Montag bis Donnerstag sowie an Samstagen vom 5. November 2007 bis 7. Februar 2008. Ausgenommen sind Flüge rund um Weihnachten und den Jahreswechsel.

Sightseeing-Tipps für Trapani
Ein Muss für alle Trapani-Besucher ist das Kloster Santuario dell’Anunziata aus dem 14. Jahrhundert. Sehenswert an seiner romanisch-gotischen Kirche ist vor allem das mittelalterliche Portal mit Rosettenfenster. Von da ist es auch nur ein Steinwurf zu den Palazzi der Altstadt, wie dem Palazzo D’Ali, heutiger Rathaus-Sitz, oder dem spätgotischen Palazzo Chiambra. Immer mal wieder kreuzen Besucher den Corso Vittorio Emanuele, Haupteinkaufsstraße und Fußgängerzone in der Altstadt: Shopping- und Genuss-Erlebnis in sizilianisch-arabischem Flair inklusive. Unbedingt probieren sollte man übrigens die lokalen Thunfisch-Spezialitäten. Die „Skyline“ von Trapani und der gleichnamigen Provinz bestimmen Wachtürme und Windmühlen, welche die Küste mit ihren beeindruckenden Stränden säumen. À propos Strände: Die gibt es zuhauf auf den Trapani vorgelagerten Ägidischen Inseln. Favignana, 17 Kilometer südwestlich von der kleinen Hafenstadt, strotzt nur so vor zerklüfteten, türkisfarbenen Buchten und hübschen „Sandkästen made by nature“. Als weiteres Ziel für einen Tagesausflug bietet sich San Vito lo Capo an, 40 Kilometer nordöstlich von Trapani. Ruhig und erholsam lässt sich der Ort am treffendsten beschreiben. Und wer auf den Spuren Hollywoods wandeln möchte, sollte von dort einen kleinen Abstecher nach Scopello machen, wo 2004 Szenen aus „Ocean’s 12“ gedreht wurden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar