Lufthansa: A380 zum ersten Linienflug gestartet

Das neue Flaggschiff der Lufthansaflotte, der Airbus A380, ist am 11. Juni erstmals von Frankfurt aus nach Tokio gestartet und wird damit ab sofort für den regulären Linienflugbetrieb eingesetzt. Mit über 520 Fluggästen und 22 Crewmitgliedern an Bord hob das größte Passagierflugzeug am frühen Nachmittag zu seinem ersten Linienflug nach Tokio ab.

Der erste, am 19. Mai an Lufthansa ausgelieferte Airbus A380 mit dem Taufnamen „Frankfurt am Main“ startet zunächst dienstags, freitags und sonntags unter der Flugnummer LH710 von Frankfurt zum internationalen Tokioter Flughafen Narita und ersetzt damit die aktuell eingesetzte Boeing 747-400.

Die Rückflüge nach Frankfurt sind für Montag, Mittwoch und Samstag unter der Flugnummer LH711 geplant. Mit dem Zugang des zweiten Flugzeugs wird die A380 voraussichtlich ab 4. August dann täglich auf der Tokio-Verbindung verkehren.

Der Airbus A380 hat in Lufthansa Konfiguration insgesamt 526 Plätze. Die neue First Class mit acht Sitzen im Oberdeck bietet hohen Komfort. Im Oberdeck schließt sich die Business Class mit 98 Sitzen an. Im Hauptdeck bieten die 420 Sitze der Economy Class ebenfalls mehr Komfort.

Ab Ende August wird Lufthansa, nach letztem Planungsstand, mit ihrer dritten A380 dreimal pro Woche von Frankfurt nach Peking fliegen. Eine tägliche Bedienung mit der A380 auf dieser Strecke ist ab Ende Oktober mit dem Zugang der vierten A380 in die Lufthansa Flotte möglich.

Ab 25. Oktober plant die Fluggesellschaft ihre A380 dann auch dreimal wöchentlich zwischen Frankfurt und der südafrikanischen Metropole Johannesburg einzusetzen. Weitere Details zum A380-Flugplan sind unter lufthansa.com/a380 erhältlich.

Günstige Flüge weltweit finden sich hier.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar