Mit Air Astana nonstop nach Kasachstan

Die Republik Kasachstan hat die Aussetzung der Visapflicht für Bundesbürger um rund zweieinhalb Jahre bis zum 31. Dezember 2017 verlängert. Damit bleibt die Einreise in das neuntgrößte Land der Erde weiterhin unkompliziert.

Die Visabefreiung gilt für alle Aufenthalte von bis zu 15 Tagen. Neben Deutschen profitieren auch die Staatsangehörigen weiterer Länder von der Regelung, etwa von Belgien, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Italien, den Niederlanden, Norwegen, Schweden, der Schweiz, Spanien, Ungarn sowie Japan und den USA.

Nonstop-Flüge ab sechs europäischen Städten

Air Astana, die nationale Fluggesellschaft Kasachstans, bietet ab zahlreichen europäischen Städten Nonstop-Flüge nach Kasachstan an, darunter ab Frankfurt und Hannover sowie ab Amsterdam, London, Paris und Wien. Für Besucher die attraktivsten Städte sind die neue Hauptstadt Astana sowie Almaty, das ehemalige Alma-Ata an der Seidenstraße und mit 1,6 Millionen Einwohnern die größte Metropole des Landes. Für beide Städte offeriert Air Astana attraktive Stopover-Programme, beispielsweise für Reisende auf ihrem Weg nach Südostasien.

Das Programm „Astana & Almaty Stopover Holiday“ enthält Aufenthalte in Hotels verschiedenster Kategorien in beiden Städten inklusive Frühstück, Transfers vom und zum Flughafen im Privatwagen sowie optional eine halbtägige Stadtrundfahrt (ab 100 US-Dollar pro Person). Wer im Winter nach Almaty kommt, kann ein eintägiges kostenloses Ski-Paket in der stadtnahen Olympia-Region Shymbulak nutzen, zu dem auch die Miete für die Skiausrüstung und ein Skipass gehören. Im Sommer werden kostenlose Radtouren durch die Umgebung Almatys offeriert. Golfer können zudem eine Runde auf Almatys spektakulärem Golfplatz spielen (ab 175 US-Dollar).

Auskünfte zu den Einreisebestimmungen Kasachstans erteilt die Botschaft der Republik Kasachstan, www.botschaft-kaz.de. Weitere Informationen zum Flugangebot der Air Astana sowie zu den Stopover-Angeboten in Almaty und Astana gibt es unter www.airastana.com

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar