Air France: Neues Entertainment-System im Test

Seit 1. August 2017 testet Air France ein neues Entertainment-System auf Flügen von Paris-Charles de Gaulle nach St. Martin und zurück. Die Passagiere der Business Class an Bord des Airbus A340 tauchen mit einem Virtual-Reality-Headset in die Welt der 3D- und 2D-Filme ein und genießen ihr ganz privates Kino. Insgesamt stehen vier Headsets mit rund 40 Filmen und Serien zur Auswahl.

Das Unterhaltungs-System wurde in Kooperation mit dem Startup SkyLights entwickelt. Nach erfolgreichem Abschluss überlegt Air France, das neue System auch auf anderen Strecken anzubieten.

Günstige Flüge findet der Flug-Preisvergleich hier auf discountflieger.de.

Wizz Air fliegt ab Sommer 2018 nach Iasi in Rumänien

Die Fluggesellschaft Wizz Air stockt das Flugangebot von Dortmund aus mit einer neuen Flugverbindung in die rumänische Kulturstadt Iasi weiter auf. Weiterlesen

airberlin erweitert Business Class auf Europa-Flügen

airberlin zieht rund zehn Monate nach Einführung der Business Class auf der Kurz- und Mittelstrecke eine positive Bilanz und wird den beliebten Premium-Service auf zwei Sitzreihen verdoppeln. Eine besonders starke Nachfrage nach den Premium-Sitzplätzen verzeichnet airberlin auf innerdeutschen Flügen sowie Zubringerflügen zu den Langstreckenverbindungen ab Berlin und Düsseldorf. Der Verkaufsstart und zugleich das erste Reisedatum für die zusätzlichen Business-Plätze ist der 1. September 2017. Die Flugzeuge werden derzeit umgerüstet.

Business Class Gäste genießen die Auswahl des airbistro: Sie können Snacks und Getränke sowie ab 60 Minuten Flugdauer ein warmes Gourmetgericht kostenfrei auswählen.

Ein weiterer Vorteil der European Business Class ist die besonders großzügige Beinfreiheit, die mit 81 cm (32 inch) den europäischen Standard in dieser Klasse übertrifft. Der garantiert freie Mittelplatz bietet außerdem ein besonderes Maß an Exklusivität und sorgt für den entsprechenden persönlichen Freiraum. Zusätzlichen Komfort bringt ein gemütliches Kissen. Das Gepäckfach über den vorderen Reihen ist speziell für Passagiere mit einem Business Class Ticket reserviert.

Für Reisende in der Business Class sind darüber hinaus zwei Gepäckstücke mit einem Gewicht bis 32kg sowie zwei Handgepäckstücke bis je 8kg inklusive. Die voll-flexiblen Tickets für die Business Class können kostenlos umgebucht und erstattet werden. Auch Reservierungen für einen Gang- bzw. Fensterplatz sind kostenfrei. Zu den weiteren Vorzügen zählen beispielsweise das Einchecken am Priority-Schalter, die Fastlane an der Sicherheitskontrolle, das Priority-Boarding sowie der Zugang zu Lounges und aircafés im airberlin Streckennetz.

Flugtickets für die Business Class sind auf airberlin.com, im Reisebüro und rund um die Uhr telefonisch über das airberlin Service Center buchbar. Teilnehmer des Vielfliegerprogramms topbonus können ihre gesammelten Meilen für Upgrades, Prämien- oder Freiflüge in der European Business Class einsetzen.

Günstige Flüge findet der Flug-Preisvergleich hier auf discountflieger.de.

Deutsche Flughafen im Vergleich: Hier ist das Parken teurer als der Flug

Wer sein Auto während des Urlaubs am Flughafen stehen lässt, muss mit hohen Kosten rechnen. Das Fluggasthelfer-Portal AirHelp (www.AirHelp.com) hat die Parkplatzpreise der 13 größten Flughäfen Deutschlands untersucht und stellt extreme Preisunterschiede fest. Während Fluggäste in Dresden höchstens 66 Euro für eine Park-Woche zahlen müssen, werden es in Düsseldorf bis zu 238 Euro. In acht von 13 Fällen lohnt es sich für Reisende das Parkplatzangebot von Privatanbietern zu nutzen. Weiterlesen

TAP Portugal feiert 1 Jahr „Portugal Stopover“ – und erweitert das Programm

Gerade mal ein Jahr ist es her, seit TAP Portugal das Programm „Portugal Stopover“ einführte. Es bietet Passagieren der Interkontinental-Flüge und auch Passagieren mit Zielen innerhalb Portugals die Möglichkeit, ihre Reise am Drehkreuz Lissabon für bislang bis zu drei, künftig sogar für bis zu fünf Tage zu unterbrechen. Weiterlesen

AIRail Erweiterung zwischen Salzburg Hbf. und Flughafen Wien

Ab 1. September 2017 erweitern Austrian Airlines und ÖBB nach der erfolgreich etablierten Verbindung Linz Hbf. – Flughafen Wien ihr Kooperationsprogramm unter dem Namen „AIRail“ auf der Strecke Salzburg Hbf. – Flughafen Wien. Weiterlesen

Qatar erlässt Visumspflicht für Staatsangehörige aus 80 Ländern

Qatar Airways, Qatars Innenministerium (MoI) und Qatar Tourism Authority (QTA) haben bekannt gegeben, dass Qatar mit sofortiger Wirkung visafreien Eintritt für Bürger aus 80 Ländern genehmigt.
Weiterlesen

Tunisair: Flüge nach Monastir ab November

Ab dem 04. November 2017 fliegt Tunisair von Deutschland wieder den Flughafen Monastir an. Die Flüge starten ab Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg und München immer samstags. Weiterlesen

Flybe: Sommerflugplan 2018 mit 224 UK-Flügen pro Woche

Flybe hat ihren Sommerflugplan für 2018 veröffentlicht. Er verbindet Deutschland und das Vereinigte Königreich auf 14 Strecken mit bis zu 224 Flügen pro Woche. Weiterlesen

airberlin: Neue Partnerschaft mit JetBlue

airberlin hat einen neuen Partner in den USA. Fluggäste profitieren damit von zahlreichen Umsteigeverbindungen in den Vereinigten Staaten. Dank einer neuen Kooperationsvereinbarung mit der amerikanischen Fluggesellschaft JetBlue können Passagiere ab sofort bei airberlin ihren Flug in die USA sowie Weiterflüge mit JetBlue zu 31 Zielen in den Vereinigten Staaten buchen. Diese starten ab dem 12. September 2017 ab New York (JFK), Boston und Orlando. Weiterlesen