Aer Lingus: Piloten wollen streiken

Für kommenden Dienstag und Mittwoch haben die Piloten der irischen Fluggesellschaft Aer Lingus einen Streik angekündigt, berichtet TRAVEL ONE Morning News. An beiden Tagen bedient die Airline 14 Verbindungen nach Frankfurt, München, Düsseldorf, Hamburg und Berlin. Vom Streik betroffene Passagiere können kostenfrei stornieren oder umbuchen. Fluggäste, die online gebucht haben, können die Umbuchung online durchführen. Telefonische Umbuchungen sind unter 089/55 25 33 53 möglich. In Dublin wurde eine weitere Helpline eingerichtet unter 0035/3 18 86 85 05.

Weitere Informationen unter www.aerlingus.com.

Germanwings: 300.000 Flüge ab 9 Euro

Billigflieger Germanwings bietet ab heute, 12 Uhr bis Sonntag, 24 Uhr 300.000 Flüge zum Aktionspreis von 9 Euro (zzgl. Steuern, Gebühren und passagierbezogene Entgelte von 18,24 Euro bis max. 51,38 Euro) für Reisen im Zeitraum 1. September bis 31. Oktober 2007 an.

Ab Berlin:
Düsseldorf, Istanbul, Izmir, Köln, Stuttgart, Zagreb, Zweibrücken (ab 14 Uhr)

Ab Dortmund:
Ibiza, Wien

Ab Hamburg:
London, München, Stuttgart, Toulouse, Zagreb (ab 14 Uhr)

Ab Köln/Bonn:
z. B. nach Antalya, Athen, Barcelona, Belgrad, Berlin, Dresden, Dublin, Edinburgh, Korsika, Leipzig, London, Madrid, Nizza, Paris, Rom, Sardinien, Thessaloniki, Verona, Warschau, Wien, Zagreb, Zürich

Ab Stuttgart:
z. B. nach Barcelona, Belgrad, Berlin, Dresden, Hamburg, Korsika, Krakau, Madrid, Paris, Rom, Split, Thessaloniki, Warschau, Zagreb (ab 13 Uhr)

Weitere Informationen unter www.germanwings.com.

Lufthansa mit neuer Economy-Bordunterhaltung

Mit Beginn des Winterflugplans 2007/08 wird Lufthansa ihren Fluggästen in der Economy Class auf Langstreckenflügen einen persönlichen Bildschirm am Sitzplatz anbieten. In den kommenden Wochen wird das individuelle Bordunterhaltungsprogramm an Bord von zwei Flugzeugen einem Praxistest unterzogen. Vom 15. August 2007 an kommen die so genannten Inseat-Screens für einige Wochen auf den Strecken von Frankfurt nach Detroit, Houston und Toronto zum Einsatz.

Navigation über Touchscreen oder Armlehne
Den Fluggästen stehen während der Testphase zwei Bedienungsvarianten für das Unterhaltungsprogramm zur Verfügung: Eine Option ist die Navigation per Touchscreen, alternativ wird die Bedienung über eine in der Armlehne integrierte Steuerung getestet. Beide Versionen ermöglichen einen individuellen Zugriff auf das komplette Unterhaltungsangebot auf dem persönlichen Bildschirm. Die Menüführung erfolgt in neun verschiedenen Sprachen: Die Lufthansa-Fluggäste können zwischen Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Japanisch, Koreanisch und Chinesisch wählen.

Neue Economy-Bordunterhaltung ab November 2007
Auf den Testflügen finden zudem Bordbefragungen durch speziell geschulte Testbegleiter statt. Die ausgewerteten Befragungs-Ergebnisse werden bei der Auswahl des zukünftigen Bedienkonzeptes der Inseat-Screens berücksichtigt. Nach dem Abschluss der Testphase wird die Langstreckenflotte schrittweise mit den neuen Inseat-Screens ausgestattet. Die erste Lufthansa-Maschine mit der neuen Economy Class geht ab November dieses Jahres auf Strecke.

Weitere Informationen unter www.lufthansa.de.

Air Berlin: Hannover – Moskau neu

Ab 2. November 2007 bietet Air Berlin immer freitags und sonntags eine neue Nonstop-Verbindung von Hannover nach Moskau an. Die Maschine startet freitags um 18:15 Uhr mit Ankunft in Moskau um 23:00 Uhr Ortszeit. Sonntags gibt es eine Verbindung um 16:30 Uhr ab Hannover mit Ankunft um 21:15 Uhr Ortszeit in der russischen Hauptstadt. Flüge sind bereits jetzt ab 49 Euro (inklusive Steuern, Gebühren und Service) buchbar. Für den Flug Hannover – Moskau erhalten Teilnehmer am Vielfliegerprogramm Top Bonus“ außerdem 1.500 Meilen.

Air Berlin Schnäppchenflüge
Aktuelle Billigtickets zum Oneway-Komplettpreis werden u.a. angeboten nach:
– Helsinki ab 29 Euro (ab Berlin und Düsseldorf)
– Wien ab 29 Euro (z. B. ab Hamburg, Nürnberg und Stuttgart)
– Zürich ab 29 Euro (z. B. ab Düsseldorf, Hamburg und Hannover)

Doppelte Top Bonus-Meilen sammeln
Im Zeitraum vom 16. August bis 30. September 2007 erhalten Air Berlin Passagiere auf Flügen von Deutschland nach Barcelona, Paris, Wien und Zürich automatisch 2.000 „Top Bonus“-Meilen statt 1.000 Meilen pro Strecke. Zusätzlich können vom 1. September bis 31. Oktober 2007 auf Flügen von Deutschland nach Mailand, Nizza und Rom doppelte Meilen gesammelt werden.

Weitere Informationen zu dem Billigflieger unter www.airberlin.com.
„“

Southwest Airlines: USA-Flugspecials

Bei Buchungen bis zum 23. August 2007 kann man bereits ab 49 Dollar (36 Euro) eine einfache Strecke innerhalb Kaliforniens, zwischen ausgewählten Städten des Mittleren Westens oder des Südwestens fliegen. Mit etwas Glück gilt dieser Preis auch für landesweite Füge an einem Dienstag, Mittwoch oder Samstag (Preise an diesen Tagen 49 Dollar bis 109 Dollar (80 Euro).

Wer innerhalb Texas und ausgewählten Städten außerhalb des Staates reist, bezahlt zwischen 49 und 79 Dollar (58 Euro). Langstrecken von Houston (Texas) zu ausgewählten Zielen kosten 89 oder 99 Dollar (65 Euro/ 73Euro). Fliegt man vom Nordwesten aus zu bestimmten Städten, kostet ein einfaches Ticket 49 bis 99 Dollar. 99 Dollar oder eventuell weniger bezahlt auch, wer nach oder von Long Island (New York) fliegt.

Die oben genannten Preise gelten für Reisen vom 26. August 2007 bis zum 11. Januar 2008 für die einfache Strecke.

Zusätzlich ist noch ein Flugspezial für Reisen vom 26. August bis zum 3. Oktober 2007 für Flüge von Florida zu ausgewählten Destinationen verfügbar: ein einfacher Flug kostet zwischen 59 Dollar (43 Euro) und 89 Dollar für die einfache Strecke. Alle Preise gelten exklusive aller Steuern und Gebühren.

Weitere Informationen und Buchungsmöglichkeiten unter www.southwest.com.

Lufthansa: Nordamerika für 333 Euro

Ab Mai 2008 bedient Lufthansa New York, Chicago und Toronto ab Düsseldorf, discountflieger.de berichtete. Zur Einführung der neuen Nordamerika-Strecken bietet Lufthansa ab sofort und noch bis zum 4. September 2007 günstige Sondertickets ab 333 Euro (Preis für Hin- und Rückflug inkl. 15 Euro Lufthansa Ticket Service Charge bei Buchung eines elektronischen Tickets unter www.lufthansa.com) an.

Im aktuellen betterFly“-Programm der Lufthansa gibt es für 99 Euro (Preis für Hin- und Rückflug inkl. 10 Euro Lufthansa Ticket Service Charge) u.a. Flüge nach Istanbul, Birmingham oder Manchester. „“

British Airways: Langstrecken-Special

British Airways bietet Frühbuchern ab 16. August 2007 bis zum 9. September 2007 günstige Ticketpreise für Flüge zu 21 Zielen weltweit. Das Angebot gilt für Reisen vom 1. September 2007 bis zum 31. März 2008 in World Traveller, der Economy Class von British Airways, auf Langstrecken. Flugtickets nach New York werden ab 399 Euro angeboten, nach Miami und San Francisco ab 499 Euro, nach Hongkong ab 599 Euro und nach Kapstadt ab 639 Euro. Die Preisbeispiele gelten ab Hamburg für den Hin- und Rückflug inklusive Steuern, Entgelte und sechs Euro ba.com Buchungsentgelt, bei Buchung eines E-Tickets.

Das Special ist sowohl online unter www.ba.com, als auch über die British Airways Reservierungshotline Tel.: 01805-266 522 (0,14 Euro/Minute) und im Reisebüro buchbar.

Jet Airways: Mumbai-Brüssel-New York neu

Die indische Fluggesellschaft Jet Airways hat jetzt die Strecke Mumbai-Brüssel-New York als tägliche Verbingung in den Flugplan aufgenommen. Deutsche Fluggäste gelangen über das Zubringer-Angebot von Lufthansa und Brussels Airlines in die belgische Hauptstadt und können dann nach Indien oder in die USA weiterreisen. Auf der neuen Langstrecke setzt Jet Airways erstmals Maschinen vom Typ Boeing 777-300 ein. Die brandneuen Flugzeuge sind für insgesamt 312 Passagiere ausgelegt und verfügen über eine Dreiklassen-Konfiguration (Economy, Premiere und First Class).

Die Flüge von Deutschland über Brüssel nach Mumbai bietet Jet Airways in der Economy Class ab 430 Euro zuzüglich Steuern und Gebühren an. Dabei startet die indische Fluglinie täglich um 11.40 Uhr in der belgischen Hauptstadt und kommt um 23.30 Uhr Ortszeit des selben Tages in Mumbai an. Der Rückflug verlässt die wichtigste Hafenstadt Indiens hingegen um 2.10 Uhr nachts und landet um 7.40 Uhr Ortszeit wieder in Brüssel. Auch auf den neuen New York-Flügen profitieren deutsche Jet Airways-Gäste vom attraktiven Preis-Leistungsverhältnis. Return-Tickets aus Deutschland sind ab 400 Euro zuzüglich Steuern und Gebühren erhältlich.

Weitere Informationen zu Jet Airways unter www.jetairways.com.

TUIfly: Kanarenflüge ab 49 Euro

Auf Gran Canaria, Teneriffa, Lanzarote und Fuerteventura herrschen das ganze Jahr über milde Temperaturen und mediterrane Lebensfreude. Billigflieger TUIfly bietet aktuell Winter-Schnäppchenflüge ab 49 Euro (Inklusiv-Preis für Oneway-Flug auf ausgewählten Flügen bei Internetbuchung, begrenztes Sitzplatzkontingent pro Flug) u.a. von den Flughäfen München, Köln-Bonn, Stuttgart, Frankfurt, Karlsruhe, Zweibrücken, Düsseldorf, Hannover, Nürnberg, Leipzig-Halle und Hamburg an. Weitere Informationen unter www.tuifly.com.

Lufthansa: Partnerschaft mit Air Astana

Lufthansa und die kasachische Fluggesellschaft Air Astana beabsichtigen zukünftig enger zusammenzuarbeiten. Ein entsprechendes Memorandum of Understanding (MoU) wurde am 14. August 2008 von Vertretern beider Fluglinien unterzeichnet. Kunden beider Airlines sollen ab 2008 von Codeshare-Flügen und aufeinander abgestimmten Flugplänen sowie von einem erweiterten Flugangebot zwischen Deutschland und Kasachstan profitieren. Darüber hinaus ergeben sich für Lufthansa-Passagiere bessere Anschlussverbindungen innerhalb Kasachstans und Zentralasiens. Für Fluggäste der Air Astana soll eine bessere Anbindung an das weltweite Lufthansa-Netz, insbesondere zu Zielen innerhalb Europas, den USA und Kanada geschaffen werden.

Im Rahmen der Kooperation wird ebenfalls angestrebt, die Vielfliegerprogramme beider Airlines aufeinander abzustimmen, um das gegenseitige Sammeln und Einlösen von Meilen zu ermöglichen. Miles & More-Mitglieder sollen bereits ab Ende Oktober 2007 auf Strecken der Air Astana Meilen sammeln können. Derzeit fliegt Lufthansa die kasachische Wirtschaftsmetropole und ehemalige Hauptstadt Almaty täglich an, zweimal pro Woche mit Weiterflug nach Astana.

Über Air Astana
Air Astana wurde 2001 gegründet und befindet sich im Besitz des kasachischen Staates (51%) und der BAE Systems (49%). Die Airline wird nach internationalen Luftfahrtstandards betrieben. Mit einer modernen Flotte (Durchschnittsalter sechs Jahre), die sich aus Boeing 757, Airbus A320/321 und Fokker 50 zusammensetzen, ist Air Astana eine der renommiertesten Airlines innerhalb der ehemaligen GUS-Staaten und bietet mit ihren Hubs in Almaty und Astana eine gute Netzergänzung zur Abdeckung Kasachstans.

Weitere Informationen unter www.lufthansa.com.