Germanwings-Piloten planen Streik

Die Pilotengewerkschaft Cockpit hat für morgen, Freitag, 29. August 2014, für die Zeit zwischen 6.00 und 12.00 Uhr einen Streik bei Germanwings angekündigt. Im Streikzeitraum werden 116 Flüge ausfallen.

 

Die Airline hat einen Ersatzflugplan erstellt, der morgen während der Streikphase gilt. Betroffen sind vor allem innerdeutsche Flüge. Diese Fluggäste haben die Möglichkeit, auf die Bahn auszuweichen. Die Flüge in die Urlaubsgebiete werden dagegen stattfinden, dafür setzt Germanwings zum Beispiel Piloten ein, die normalerweise im Management der Airline tätig sind. Ferner mietet Germanwings Flugzeuge bei anderen Fluggesellschaften an, um ihre Gäste aus den Urlaubsgebieten zurückholen zu können, oder sie in den Urlaub zu fliegen. Von Eurowings beflogene Strecken sind von dem Streik nicht betroffen, da deren Piloten nicht innerhalb des Lufthansa-Konzerntarifvertrags beschäftigt sind.

 

Germanwings-Fluggäste können sich hier regelmäßig über Ihren Flugstatus informieren. Passagiere, die von einer Flugstreichung betroffen sind, können Ihren Flug unabhängig vom Tarif kostenfrei auf ein anderes Datum umbuchen oder stornieren. Dies ist auch noch nach dem Streik möglich, und wird Ihnen sowohl telefonisch, als auch online und mobil zur Verfügung stehen. Aktuelle Infos auf germanwings.com

 

Weitere Informationen für Germanwings-Fluggäste hat die Verbraucherzentrale NRW zusammengefasst.

 

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar