Ryanair: Werberat verbietet Eurostar-Vergleich

Ryanair darf den Werbespruch: „Schneller und billiger als der Eurostar!“ nicht mehr nutzen, entschied der britische Werberat Advertising Standards Authority (ASA) aktuell. Der Billigflieger benutzt den Slogan zum Vergleich der Strecke London – Brüssel, für die man im Flugzeug nur 70 Minuten, per Bahn mit dem Eurostar dagegen 131 Minuten braucht. Als Begründung wird angeführt, dass die Behauptung der Flug sei schneller und billiger irreführend sei, da die Zeit und die Kosten für den Transfer zwischen den Flughäfen und den Innenstädten nicht berücksichtigt werde, so Spiegel Online. Genau genommen verbindet Ryanair den Flughafen London/Stansted, der ca. 40 km von der Londoner Innenstadt entfernt ist, mit dem Flughafen Brüssel/Charleroi, der rund 45 km außerhalb der Brüsseler City liegt. Für Ryanair spiele dies keine Rolle, da in der Werbung nur die beiden Transportarten miteinander verglichen werden.

Die Reaktion des Billigfliegers: Flüge von Brüssel/Charleroi werden ab 12. November 2007 ausgesetzt, es sei denn der Flughafen garantiert, dass in Zukunft keine Streiks wie zuletzt Mitte Juni 2006, bei dem 22.500 Ryanair-Passagiere in Brüssel festsaßen, den reibungslosen Ablauf behindern.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar