Flugstatistik: Zuwächse bei Billigfliegern

Die sommerliche Hauptreisezeit füllte die Jets der Billigflieger besser denn je. Im August gab es zweistellige Zuwachsraten gegenüber dem Vorjahresmonat, berichtet fvw aktuell.

Durch die Bank weg melden Europas Billigflieger für den Kalendermonat August hohe Verkehrszuwächse. Allein 800.000 Tickets mehr als für den August 2006 konnte der Branchenführer Ryanair absetzen – 4,8 Mio. Oneway-Tickets bedeuten einen Zuwachs von 21 Prozent. Um je 17,8 Prozent legten easyJet (auf 3,7 Mill. Tickets) und Air Berlin (auf 2,3 Mill. Passagiere) zu.

Auch kleinere Billigflieger wie Norwegian (601.000 Passagiere) oder Sky Europe (401.000 Tickets) wuchsen zweistellig um 16,5 Prozent bzw. 14,5 Prozent. Dabei meldet der norwegische Billigflieger, der kürzlich die schwedische Fly Nordic übernommen hat, einen Anstieg der Durchschnittserträge um fünf Prozent. Auch bei Sky Europe soll der Yield derzeit steigen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar