Air Berlin: Deutsche Bank erhöht Beteiligung

Die Deutsche Bank hat ihre Beteiligung am Billigflieger Air Berlin deutlich aufgestockt und hält nun knapp 16,4 Prozent, berichtet fvw. In den vergangenen Wochen hatte das Geldinstitut – im Auftrag eines Wettbewerbers, wie gemunkelt wird – immer wieder Aktien der Airline gekauft. Offiziell erklärte die Deutsche Bank bislang stets, keine strategischen Interessen zu verfolgen, sondern das erhöhte Engagement bei Air Berlin als reine Finanzbeteiligung zu sehen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar