Air Baltic erweitert Streckennetz nach Osten

Im Winterflugplan, gültig vom 28. Oktober 2007 bis 29. März 2008, erhöht die lettische Fluggesellschaft Air Baltic die Flugfrequenz auf ihren Routen. So wird die Strecke München – Riga doppelt so oft wie bisher bedient: Täglich geht es jetzt von der bayerischen Landeshauptstadt an die Ostsee, ab Dezember wird Riga samstags zweimal angeflogen.

Auch Litauens Hauptstadt Vilnius ist im Winterflugplan täglich statt wie bisher viermal die Woche ab München erreichbar. Ab Berlin bietet Air Baltic drei zusätzliche Flüge an, so dass Riga nun 13-mal die Woche angesteuert wird.

Die im Juni 2007 aufgenommene Strecke von Hamburg ins lettische Liepaja wird aufgrund der starken Nachfrage auch im Winterflugplan fortgeführt: Viermal die Woche fliegt Air Baltic in den Urlaubsort nahe der Kurischen Nehrung. Im Winterflugplan führt Air Baltic insgesamt 37 Flüge ab Riga, 18 Flüge ab Vilnius und drei ab Liepaja durch.

Außerdem eröffnet Air Baltic im Winterflugplan mit Oulu (Finnland) und Taschkent (Usbekistan) zwei neue Ziele ab Riga und baut damit ihr Streckennetz nach Osten weiter aus. Neben dem Baltikum und den bekannten russischen Metropolen Moskau, St. Petersburg und Kaliningrad fliegt die Airline zahlreiche andere Städte in den GUS-Staaten an. Dazu gehören Baku in Aserbaidschan, Minsk in Weißrussland, aber auch Kiew, Odessa und Simferopol in der Ukraine sowie die georgische Hauptstadt Tiflis. Als einzige westliche Airline hat Air Baltic die neue Destination Taschkent in Usbekistan und das weißrussische Gomel im Programm.

Tickets sind telefonisch unter 01805-24 72 25, Fax: 030-27 87 88 77, im Internet unter www.airbaltic.com sowie in jedem Reisebüro erhältlich.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar