8 neue Strecken ab Dortmund

Am Sonntag, 28. Oktober 2007 findet der Wechsel der Sommerflugplanperiode zur Wintersaison statt. Am Dortmund Airport werden acht Ziele neu ins Programm aufgenommen.

Germanwings: Mehr Flüge nach Kroatien
Drei zusätzliche Strecken nimmt der Billigflieger Germanwings ins Programm, der ab 27. Oktober 2007 eine zweite Maschine auf der Startbahn Ruhrgebiet stationiert. Diese wird dreimal täglich Dortmund mit München verbinden und damit das Angebot der Lufthansa ergänzen. Zusätzlich kommen auch Flüge nach Kroatien hinzu – Split an der Adriaküste (dienstags und samstags) und die Hauptstadt Zagreb (montags, mittwochs, freitags, sonntags) werden zusätzlich angeboten. Weitere Informationen unter www.germanwings.com.

Wizz Air: Neu nach Sofia und Targu Mures
Wizz Air, nach Passagieren inzwischen zweitgrößte Airline in Dortmund, startet mit Sofia (ab 29.10. montags, mittwochs und freitags) und Targu Mures in Siebenbürgen (ab 28.02.2008 dienstags, donnerstags und samstags) zu zwei weiteren Zielen, nachdem erst zum 2. Oktober 2007 mit der polnischen Messestadt Posen bereits das sechste Ziel der jungen Fluggesellschaft ins Dortmunder Programm genommen wurde. Ab Januar kommt weiterhin ein zusätzlicher, dritter Flug pro Woche nach Bukarest hinzu. Weitere Informationen unter www.wizzair.com.

Sterling: Günstig in Skandinaviens Hauptstädte fliegen
Sterling Airlines, größte Low-Cost-Airline in Skandinavien, macht Dortmund ab 28.10. zu ihrem wichtigsten Standort in Deutschland. Mit Kopenhagen (6x pro Woche; täglich außer Samstag), Oslo und Stockholm (je 3x pro Woche: Montag, Mittwoch und Freitag) nimmt die Airline mit Sitz in Kopenhagen gleich drei nordeuropäische Hauptstädte ins Programm. Weitere Informationen unter www.sterling.eu.

Air Berlin: Schwerpunkt Nordafrika
Bei Air Berlin stehen die üblichen saisonalen Änderungen im Dortmunder Flugplan an: Statt den griechischen Sommerzielen Kos oder Heraklion stehen dann insbesondere nordafrikanische Destinationen im Vordergrund: Agadir in Ägypten, Djerba in Tunesien oder Hurghada, Sharm-el-Sheik, Luxor und Marsa Alam in Ägypten sind im Winter über das Drehkreuz in Nürnberg wieder erreichbar. Auch Malta und Catania auf Sizilien werden auf diese Weise angebunden. Weitere Informationen unter www.airberlin.com.

LGW: Dresden & Leipzig-Halle entfallen
Bei der Luftfahrtgesellschaft Walter ergeben sich ebenfalls einige Umstellungen: Im Rahmen der Kooperation mit Air Berlin bindet LGW ab 28.10. dann Berlin-Tegel statt wie bisher Berlin-Tempelhof an, die Ziele Dresden und Leipzig-Halle fallen aus dem Flugplan, Nürnberg wird dann nur noch von Air Berlin bedient. Die LGW-Strecken Dortmund-Berlin und Dortmund-Stuttgart sind nun auch auf www.airberlin.com buchbar.

Air Alps: Charterflüge nach Bozen
Wie in den vergangenen Jahren geht es im Winter auch wieder nach Bozen: Dieses Jahr führt die Charterstrecke des Reiseveranstalters Cup Touristik wieder die Fluggesellschaft Air Alps durch. Jeweils samstags starten die Flüge von und nach Südtirol. Weitere Informationen unter www.everski.de.

easyJet: Nizza kein Winterziel
Größte Fluggesellschaft in Dortmund bleibt easyJet. Beim Billigflieger wird das Sommerziel Nizza auch diesen Winter nicht bedient, die übrigen elf Ziele bleiben ab Dortmund erreichbar. Weitere Informationen unter www.easyJet.com.

Vorschau auf den Sommerflugplan 2008
Erste neue Strecken stehen auch für den Sommer bereits fest: Germanwings hat angekündigt, auch die türkische Hauptstadt Ankara (ab 31.05.2008) und Bastia auf Korsika (ab 05.04.2008) ab Dortmund zu bedienen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar