Köln Bonn Airport: Mehr Kontrollstellen

Der Köln Bonn Airport wird laut eigener Aussage schneller und schöner: Das Terminal 1 bekommt in diesem Jahr ein neues Gesicht. Neben der Vergrößerung der Shop- und Gastronomiemeile erweitert der Flughafen die zentrale Sicherheitskontrollstelle von zehn auf 18 Spuren. Die Investitionskosten für beide Maßnahmen belaufen sich auf rund 13 Millionen Euro.

Bereits in den letzten Jahren hat der Flughafen die Zahl der Kontrollstellen aufgrund der stetig steigenden Anforderungen an die Sicherheit erhöht. Durch die Erweiterung und Umgestaltung der zentralen Kontrollstelle in Terminal 1 soll der Passagierdurchfluss nun weiter beschleunigt werden.

Die Baumaßnahmen hierzu haben bereits im Dezember letzten Jahres begonnen: Zur Erweiterung der Kontrollen wird das „Pierbauwerk“ in Terminal 1 von 26 Meter auf rund 100 Meter verbreitert. In der neuen Halle werden zukünftig 18 anstelle von derzeit zehn Kontrollspuren Platz finden. Zudem werden die einzelnen Spuren von acht Meter auf zwölf Meter verlängert.

Diese Maßnahmen bewirken eine Verkürzung der „Durchlaufzeit“. So können beispielsweise zukünftig mehrere Passagiere ihr Handgepäck und ihre Jacken auf den längeren Spuren gleichzeitig hintereinander ablegen. Hinter der Torsonde werden zudem neue Kabinen errichtet: Dort kann ein Passagier abgetastet werden, während der nächste Fluggast die Sonde bereits wieder passieren kann und nicht – wie aktuell der Fall – warten muss.

Insgesamt zielt das neue System darauf ab, den Passagierstrom durch die Vergrößerung der Gesamtfläche zu entzerren und flüssiger und schneller zu machen. Die Inbetriebnahme der neuen Sicherheitskontrollstelle wird im November 2008 erfolgen.

Parallel wird der Non-Aviation-Bereich in Terminal 1 um über 1.100 Quadratmeter auf der Landseite wachsen: Rechts und links neben der zentralen Kontrollstelle entstehen zwei neue Ladenzeilen, die den Passagieren zukünftig noch mehr Auswahl bieten. In Terminal 1 entsteht dadurch erstmals ein echter „Mall-Eindruck“.

Die Produktpalette reicht dabei von hochwertiger Herrenmode über originelle Damen-Accessoires bis hin zu vollmundigen Kaffee-Spezialitäten. Insgesamt errichtet der Flughafen zehn neue Flächen für den Einzelhandel und die Gastronomie. Der Bau des rechten Abschnitts startet im März 2008, im Sommer 2008 sollen die fünf Läden bereits an die Pächter übergeben werden. Der Baubeginn des zweiten Abschnitts ist für Ende Oktober 2008 geplant, die Fertigstellung erfolgt Ende März 2009.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar