Lufthansa: Bis in die Nacht Piloten-Streik

Die Piloten der Lufthansa-Töchter hielten sich am gestrigen Dienstag an den Streikaufruf der Gewerkschaft Vereinigung Cockpit und auch am heutigen Mittwoch soll bis 24 Uhr noch gestreikt werden. Immer noch streiken die Piloten der Eurowings und Cityline für mehr Geld.

Wie die Webseite airliners.de berichtet, wird auch am Freitag noch mit Streiks gerechnet, die sich unbefristet hinziehen können. Für die Passagiere bedeutet das nicht nur Verspätungen sondern auch Flugausfälle. Zu allem Ärger auch noch Mitten in der Hauptferienzeit. Allein gestern und heute fallen insgesamt geschätzte 1.000 Flüge aus. Nahezu alle deutschen Flughäfen sind davon betroffen.

Ein Sprecher der Lufthansa gab an, dass der Streik überraschend sei. Beide Unternehmen hätten vom Mutterkonzern verbesserte Angebote bekommen, doch Cockpit hätte diese nicht als verhandlungsfähig” eingestuft.

Das Unternehmen verspricht den Passagieren, dass die Auswirkungen so gering wie möglich gehalten werden. Ein Sprecher gab an: “Bei Flugausfällen können unsere Gäste ihre Tickets einfach an den Check-In-Schaltern in Gutscheine für Fahrten mit der Deutschen Bahn eintauschen.” Weitere Passagiere sollen auf die Lufthansa Classic umgebucht werden.

Billigflüge weltweit finden Sie hier.””

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar