Lufthansa: Bieten für Austrian – Kauf von Eurowings?

Die Lufthansa ist Presseberichten zufolge in das Bietverfahren für Austrian Airlines eingestiegen. Sie hat ein unverbindliches Angebot abgegeben und hat damit einen ersten Schritt zum Kauf getan, der Prozess wird sich allerdings noch einige Zeit hinziehen.

Die Lufthansa gab an, dass es sich um einen interessanten Markt” handele und dass es ja bereits seit einiger zeit eine gut funktionierende Partnerschaft mit der AUA gäbe.

Außerdem berichtet die Fachzeitschrift fvw auf ihrer Webseite, dass Eurowings vielleicht in Kürze an die Lufthansa gehe. Sie bezieht sich dabei auf einen Bericht des Spiegel, der besagt, dass der Gipsunternhemer Albrecht Knauf seine 51 Prozent an Eurowings an den Miteigner Lufthansa verkaufen wolle. Die Lufthansa hat für den Verkauf, der bereits Ende September getätigt werden soll, ein Vorkaufsrecht.

Wie bereits berichtet, plant Lufthansa angeblich ein großes Billigflieger-Bündnis mit Germanwings, dem TUI-Billigflieger TUIfly und dem Ferienflieger Condor, dort ließe sich auch Eurowings integrieren.

Das letzte Wort hierbei wird aber natürlich das Kartellamt haben. Wie Air Berlin, deren Übernahme von Condor ja unter anderem in diesem Jahr am Kartellamt gescheitert war, durch einen Sprecher mitteilen ließ, läge ein großer Teil des deutschen Luftverkehrs durch ein Bündnis in einer Hand. So gibt das Unternehmen den Plänen der Lufthansa keine großen Chancen. Doch auch wenn die Lufthansa sich durchsetzt, macht sich Air Berlin keine großen Sorgen, es käme bei einem Bündnis eben kein Flugzeug mehr in den Markt.

Flüge weltweit sind hier buchbar.””

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar