DRV: Einheitliche Gepäckregelungen?

Bei der Mitnahme von Gepäck herrscht am Flughafen häufig Chaos. Die Airlines haben Selbstbestimmungsrecht bei den Freigepäckgrenzen und nutzen dies. Der Deutsche Reise Verband (DRV) möchte dem nun ein Ende machen.

Bis vor kurzem waren die Freigepäckgrenzen von der IATA bestimmt worden und auf 23 Kilogramm pro Passagier festgelegt. Doch viele Airlines haben diese Grenze mittlerweile gesenkt. Viele gehen so vor, um sich vor den hohen Kerosinpreisen zu retten, denn eine geringere Freigepäckgrenze bedeutet, dass die Passagiere für mehr gepäck zahlen müssen.

Der Vorsitzende des DRV, Otto Schweisgut, kritisiert die Vorgehensweise und fordert von der IATA wieder zu einheitlichen Freigepäckgrenzen zurückzukehren. Ob seine Bitte Erfolg hat bleibt abzuwarten. Sicher scheint jedoch, dass dann andere Gebühren auf die Passagiere zukämen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar