Mit Ukraine International öfter auf die Krim

Ukraine International Airlines ergänzt ihr Flugangebot aus Deutschland auf die Krim im nächsten Sommer um eine weitere Nonstop-Verbindung. Ab Juni 2009 startet einmal in der Woche jeweils samstags eine moderne Boeing B737 der ukrainischen Fluggesellschaft ab München nach Simferopol. Bereits jetzt bedient Ukraine International Airlines im Sommer dreimal wöchentlich Simferopol ab Frankfurt und Berlin Tegel. Mit Einführung der neuen Strecke wird das Flugangebot in die beliebte ukrainische Urlaubsregion aus dem deutschen Markt künftig weiter ausgebaut.

Darüber hinaus können die Gäste der osteuropäischen Airline aus zahlreichen Flügen zu weiteren ukrainischen Destinationen wählen: Von Frankfurt am Main verkehrt die Fluggesellschaft täglich nach Kiew – davon zweimal pro Woche via Lvov (dienstags und freitags). Von Berlin Tegel bietet Ukraine International Airlines sechs wöchentliche Verbindungen nach Kiew (täglich außer samstags). Die ukrainische Hauptstadt, gleichzeitig auch Sitz der Airline, wird teils mehrfach täglich mit Simferopol und Lvov verbunden.

Zusätzlich gibt es nahezu tägliche Verbindungen über Wien nach Odessa. Diese Flüge starten jeweils ab Berlin, Dresden, Frankfurt, Hannover, Köln, Leipzig, München, Nürnberg und Stuttgart. Die Verbindungen zwischen Deutschland und Österreich werden in Kooperation mit Austrian Airlines durchgeführt.

Ukraine International Airlines wurde 1992 als geschlossene Aktiengesellschaft gegründet. Zu den Hauptaktionären zählen der State Property Fund und die Austrian Airlines. Noch im Gründungsjahr nahm der Carrier mit Hauptsitz in Kiew den Flugbetrieb nach Westeuropa auf. Heute bedient Ukraine International Airlines mehr als 30 Destinationen in der Ukraine, Europa und dem Mittleren Osten.

In Deutschland startet die Airline ab Frankfurt am Main und Berlin Tegel. Insgesamt 16 mal pro Woche bestehen ab dort Verbindungen in die ukrainischen Städte Kiew, Lvov und Simferopol. Die Flotte besteht aus 16 Flugzeugen vom Typ Boeing 737-300, 737-400 und 737-500. Weitere Informationen zu Ukraine International Airlines unter: flyUIA.de .

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar