Germania: Finanzkrise bedingt Sparmaßnahmen

Die Germania Fluggesellschaft wird sich in den kommenden Monaten auf den Charterflugverkehr in stark frequentierte Zielgebiete in der Türkei und Israel konzentrieren. Neue Destinationen werden nicht angeflogen.

Darüber hinaus soll, entgegen der ursprünglichen Planung, in der bevorstehenden Wintersaison auf eigene nationale oder internationale Angebote im Linienflugverkehr verzichtet werden. Als Hintergrund für die Sparmaßnahmen wurde u.a. die aktuelle Finanzkrise genannt.

Zudem will sich die Airline von allen Flugzeugen des Typs Fokker 100″ trennen. In den vergangenen Monaten hatte Germania bereits elf der ursprünglich in der Flotte befindlichen 19 Flugzeuge vom Typ Fokker 100 verkauft. Alle Flüge sollen in Zukunft nur noch mit Maschinen des US-Herstellers Boeing ausgeführt werden.

Günstige Flüge im Preisvergleich: Hier klicken.””

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar