BA: Internet, E-Mail & SMS an Bord

Nach eigenen Angaben führt British Airways als erste britische Fluggesellschaft die mobile Kommunikation an Bord von Transatlantikflügen ein. Von Herbst 2009 an werden Passagiere, die das reine Businessflugangebot von British Airways nutzen, erstmals während des ganzen Fluges per SMS, E-Mail und Internet erreichbar sein. Die sogenannten All Business Flüge werden zweimal täglich zwischen London City und New York JFK verkehren.

Der Service wird von Mobile OnAir, dem führenden Anbieter von On Board Kommunikation, zur Verfügung gestellt. OnAir nutzt das GSM/GPRS-Netzwerk, das am weitesten verbreitete und großflächigste Netzwerk der Welt für internationale Mobilkommunikation. Eine technische Voraussetzung bei den elektronischen Geräten der Passagiere ist die Verwendung einer GSM Data Card zum Herstellen der Onlineverbindung. Ob auch Handygespräche an Bord erlaubt werden, wird noch entschieden und ist von Nachfrage und Kundenfeedback abhängig. British Airways plant ab dem Herbst dieses Jahres ein neues reines Businessflugangebot, dass durch den mobilen Service zusätzlich attraktiv werden soll.

Für die All Business Flüge wird es einen Zwischenstopp im irischen Shannon geben. Dieser Tankstopp wird dazu genutzt, bereits in Irland die Einreiseformalitäten für die USA zu erledigen. Bei der Landung in New York müssen Geschäftsreisende dann keine Zeit verschenken und können an der Warteschlange vor der Passkontrolle vorbeigehen. Der Rückflug von New York nach London City ist ein Nonstop-Flug.

Billigflüge weltweit finden sich hier.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar