InterSky erhöht Ticketpreise wegen Luftverkehrsabgabe

Der Billigflieger InterSky ist laut eigenen Angaben gegen die deutsche Luftverkehrsabgabe. Wettbewerbsnachteile würden die Airline laut eigener Aussage nun zur Erhöhung der Ticketpreise zwingen.

Das deutsche Bundeskabinett hat einen Gesetzesentwurf erarbeitet, der für Fluggesellschaften eine Luftverkehrsabgabe vorsieht. Airlines, die von deutschen Flughäfen starten, müssen ab sofort für Flüge ab 2011 eine Luftverkehrsabgabe bezahlen. Die geplante Steuer stößt bei den Airlines auf breite Ablehnung.

Die Luftverkehrsabgabe ist als dreistufige entfernungsabhängige Steuer geplant. Für Inlandsflüge und Kurzstreckenrouten in Europa werden acht Euro pro Passagier fällig. Die erhöhten Kosten gibt InterSky, wie andere Airlines vermutlich auch, an die Fluggäste weiter.

Billigflüge weltweit finden sich hier.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar