ANA und First Eastern gründen erste japanische Low-Cost Airline

ANA, die japanische Fluggesellschaft in der Star Alliance, gründet zusammen mit der First Eastern Investment Gruppe in Hongkong die erste japanische Low-Cost Airline. Beide Partner haben eine eine entsprechende Einverständniserklärung unterzeichnet.

Die neue Fluggesellschaft wird sowohl internationale als auch innerjapanische Kurzstreckenflüge vom Kansai International Airport in Osaka aus anbieten und unabhängig von ANA agieren.

Das neue Unternehmen wird noch 2010 gegründet. Japanische Investoren sind mit 66,7 Prozent an dem Projekt beteiligt, darunter ANA als größter Einzelinvestor mit 39 Prozent. Die restlichen 33,3 Prozent der Anteile und somit die maximal zulässige Beteiligung aus dem Ausland an einer japanischen Fluggesellschaft fallen First Eastern zu.

Der Flugverkehr der neuen Airline soll voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2011 starten.

Günstige Flüge weltweit finden sich hier.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar