airBaltic: 11 neue Ziele im Winter

Der Billigflieger airBaltic expandiert: Die lettische Fluggesellschaft wird im Winterflugplan elf neue Ziele ansteuern und fast zehn Prozent mehr Flüge durchführen. Die Airline optimiert damit die Verbindungen über das Drehkreuz Riga zu ihrem Streckennetz mit über 70 Zielen in Europa, der GUS und dem Nahen Osten.

Im Vergleich zum Winter 2009 erhöht airBaltic die Flugfrequenzen auf mehreren Strecken. So wird Wien künftig sechsmal und Zürich viermal pro Woche bedient. Mehr Flüge gibt es außerdem ab Riga nach Bergen (3-mal wöchentlich) und Stavanger (3-mal wöchentlich) in Norwegen, nach Göteborg (4-mal wöchentlich), Kaliningrad (13-mal wöchentlich), Helsinki (35-mal wöchentlich) und Brüssel (11-mal wöchentlich) sowie ins georgische Tiflis (4-mal wöchentlich).

In Finnland fliegt airBaltic ab Riga vier neue Ziele an: Kittilä, Vaasa, Kuopio und Rovaniemi. Neu im Flugplan der Airline sind diesen Winter außerdem das schwedische Umea sowie Amman in Jordanien und Beirut, die Hauptstadt des Libanon. Zusätzlich nimmt airBaltic Direktflüge auf den Strecken Tampere-Kittilä, Tampere-Rovaniemi, Vaasa-Umea und Tallinn-Vilnius auf.

Billigflüge weltweit finden sich hier.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar