Ryanair: Sitzstreik der Passagiere wegen Flugumleitung

Weil ihr Flug vom marokkanischen Fes aus wegen einer Verspätung nicht wie vorgesehen im französischen Beauvais bei Paris sondern im belgischen Lüttich landete, blieben über 100 Passagiere eines Ryanair-Fluges, die meisten französische Touristen, aus Wut einfach im Flieger sitzen, und das über vier Stunden lang, dies bericht Welt Online.

Der Passagierraum war dabei dunkel, es gab keine Getränke, die Toiletten blieben verschlossen. Letztendlich konnten die Passagiere dann doch überredet werden, das Flugzeug zu verlassen und am Flughafen auf einen Bus zu warten, der sie nach Beauvais bringen sollte.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar