Ryanair bietet wieder Flüge nach Marseille an

Nach der zwischenzeitlichen Aufgabe des Standortes Marseille hat Ryanair nun einen Weg gefunden wieder Flüge nach Marseille anzubieten.

Man werde die meisten Verbindungen von und nach Marseille, die  Mitte Januar weggefallen waren im Sommer wieder aufnehmen, teilte Firmenchef Michael O’Leary am Dienstag mit.

Dazu werde die Fluggesellschaft von Mitte April bis September zwei Flugzeuge für Marseille reservieren, die aber nicht fest in der südfranzösischen Hafenstadt stationiert werden. Auch die überwiegend irische Besatzung werde sich von Woche zu Woche ändern, kündigte der Ryanair-Chef an. Dadurch müsse das Unternehmen in Frankreich weiterhin weder Steuern noch Sozialabgaben für seine Mitarbeiter zahlen.

Ryanair hatte Ärger mit der französischen Justiz bekommen, weil 200 Angestellte in Marseille mit irischen Arbeitsverträgen beschäftigt waren und vier Flugzeuge fest dort stationiert wurden. Ermittlungen dazu laufen derzeit noch. Die Billigairline zog ihre Flugzeuge Mitte Januar ab und strich damit 13 Verbindungen, unter anderem von Marseille nach Marrakesch, Palermo und Paris. Der Flughafen Marseille rechnete daraufhin mit ca. 750.000 Passagieren weniger pro Jahr.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar