Flughäfen: Die Tops und Flops weltweit

Ob Urlauber, die nur einmal im Jahr mit dem Flugzeug verreisen, oder Vielflieger, die ständig auf den Flughäfen dieser Welt unterwegs sind: Je nachdem, von welchem Flughafen die Reise beginnt, fängt der Trip gut oder schlecht an.

 

Mancher Airport lockt mit kurzen Wegen, ansprechender Architektur und gutem Service, bei anderen Airports sind Passagiere froh, wenn sie sich dort so kurz wie möglich aufhalten. Das Reiseportal Frommer’s hat die zehn schönsten und schrecklichsten Flughäfen weltweit gewählt.

 

Zu den schlimmsten Erfahrungen gehört laut Frommer’s das Terminal 3 am Flughafen John F. Kennedy International (JFK) in New York. Endlos lange Schlangen von Passagieren, keine Gelegenheiten zum Essen und Einkaufen und überfüllte, verwirrende Eingänge und Wege sind nur einige der Minuspunkte. Ebenso frustriert, so Frommer’s, sind Passagiere im Terminal 1 des Manila Airport (MNL) auf den Philippinen. Hier stürzte schon die Decke ein, Reisende beklagen sich außerdem über die starke Verschmutzung und über nicht funktionierende Toiletten.

 

Nicht gut weg kommen außerdem das Terminal B/C am Flughafen Sheremtyevo (SVO) in Moskau, der Flughafen Jomo Kenyatta International (NBO) in Nairobi/Kenia sowie der Flughafen Charles de Gaulle (CDG) in Paris. Letzterer ist, laut Frommer’s, für Transferpassagiere ein Alptraum, da die verschiedenen Terminals weit verstreut und nur durch ein langsames, verwirrendes Shuttlebus-System verbunden seien.

 

Glänzende Augen bekommen Passagiere laut Frommer’s dagegen beim Hajj Terminal des Jeddah King Abdulaziz International Airport (JED) in Saudi-Arabien, das nur 6 Wochen, während der Hajj genannten Pilgerreise nach Mekka, geöffnet ist und neben einem innovativen Kühlungssystem auch Bereiche zum Umziehen und für rituelle Fußwaschungen bietet. Wohl fühlen sich auch Passagiere am Leif Eriksson Air Terminal, Keflavik (KEF), in Island, das durch das viele verwendete Holz im Inneren regelrecht gemütlich wirkt und durch die großen Fenster schon mal einen tollen Ausblick auf Islands dramatische Naturlandschaft bietet.

 

Relaxen können Urlauber auch am Flughafen Incheon (IIA, IATA-Code ICN) in Seoul/Südkorea: Er besticht durch seine bestens organisierten Abläufe, gratis Internetcafes, Rückzugsmöglichkeiten für Nickerchen und sogar ein traditionelles koreanisches Badehaus. Ebenfalls überzeugen können laut Frommer’s das “Rock”-Terminal des Wellington International Airport (WLG) in Neuseeland sowie das Terminal 5 des Flughafens John F. Kennedy International (JFK), das mit seinem leckeren Essen lockt.

 

Billigflüge weltweit finden Sie mit dem Gratis-Flug-Preisvergleich auf discountflieger.de

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar