Beiträge

Streckennetzerweiterung bei China Southern Airlines

Zum Sommer 2018 nimmt China Southern Airlines neue Flüge ab Rom und London auf. Am 30. Mai 2018 starten die Nonstop-Flüge zwischen London/Heathrow und Wuhan. Damit wird erstmals die britische Hauptstadt mit der Zehn-Millionen-Metropole als bedeutendem Handelszentrum in Zentralchina nonstop verbunden.

China Southern Airlines führt die Flüge dreimal wöchentlich durch (montags, mittwochs, freitags) und setzt dafür einen Airbus A330 ein. Der Jet ist mit vier Klassen konfiguriert: vier Plätze in First Class, 24 in Business Class, 48 in Premium Economy Class und 142 in Economy Class. Flug CZ 673 verlässt den Wuhan Tianhe International Airport um 14:25 Uhr und erreicht London um 18:45 Uhr. Der Rückflug (CZ 674) startet in London um 22:10 Uhr mit Ankunftszeit in Wuhan um 15:35 Uhr am nächsten Tag.

Weiterlesen

Neue Kampagne für Bonus Avios für Europaflüge bei British Airways

British Airways hat eine neue Kampagne gestartet, die es Reisenden ermöglicht, auf Flügen zwischen dem Vereinigten Königreich und Europa bis zu 16.000 Bonuspunkte zu sammeln.

Weiterlesen

Zusätzliche Flüge und Streckennetzerweiterung bei VLM Airlines für den Sommerflugplan

VLM Airlines hat seit dem 26. März die Flüge auf der Strecke München-Antwerpen  verdoppelt. Die Fluggesellschaft wird während des Sommerflugplans an Wochentagen zwei Flüge täglich zwischen der bayerischen Hauptstadt und Antwerpen anbieten. Darüber hinaus wurde VLM Airlines am 26. März 2018 Birmingham in den Flugplan aufgenommen. Von Montag bis Freitag wird die Airline täglich zwischen Antwerpen und der zweitgrößten Stadt Großbritanniens fliegen. Tickets für diese Strecke sind ab sofort ab 39 EUR/GBP auf www.flyvlm.com verfügbar.

Weiterlesen

Von London nach Astona: Streckennetz Erweiterung bei Air Astona

Ab dem 1. Juni bietet Air Astana die Nonstop-Verbindung zwischen London-Heathrow und dem Nazarbayev International Airport in Astana täglich an. Bislang bestehen die Flüge an fünf Tagen in der Woche, im Sommer kommen dann die zusätzlichen Frequenzen am Mittwoch und Freitag dazu, die ab sofort buchbar sind.
Weiterlesen

British Airways stockt Flugangebot von Frankfurt nach London auf

British Airways stockt ihr Flugangebot auf und bietet  ab Januar 2018 auf der Strecke Frankfurt – London City Airport  zwei weitere Flüge pro Woche mehr.

Mit der zusätzlichen wöchentlichen Verbindung bietet die britische Premium-Airline insgesamt 24 Abflüge von Frankfurt zum innerstädtischen London City Airport und zurück. Weiterlesen

Billigflüge nach London

London – Themsen-Metropole von England
Die Stadt an der Themse hat einiges zu bieten. Neben berühmten Sehenswürdigkeiten wie dem Buckingham Palace und Westminster Abbey locken auch die Einkaufsoasen Oxfordstreet, Piccadilly Circus und natürlich Harrods. Vier Tage reichen kaum aus, um die wichtigsten Orte der Metropole zu erkunden. Doch London ist nicht nur sehenswert, sondern auch teuer. Wer jedoch früh genug bucht, kann bei Flug und Unterkunft einiges sparen.

So weit die Füße tragen…

Wer in London ist, wird sein Hotel selten zu Gesicht bekommen, es gibt einfach zu viel zu entdecken. Um zumindest die wichtigsten Dinge zu erleben, am besten schon vorher einen Plan machen. Nehmen Sie sich die Sehenswürdigkeiten morgens vor und stehen Sie rechtzeitig auf. Die meisten Attraktionen öffnen um 9:30 Uhr, seien Sie früh da, so umgehen Sie die langen Schlangen zumindest teilweise. Wer in London ist, sollte außerdem bequeme Schuhe mitnehmen, zwar sind Sie mit der Underground-Bahn in wenigen Minuten überall in der Stadt, aber oft ist ein Spaziergang von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten praktischer und erspart das Umsteigen. Machen Sie eine Pause in einem der Parks oder mischen Sie sich in den Pubs abseits der Sehenswürdigkeiten unter die Einheimischen.

London bei Nacht

Wer nicht viel Zeit zur Verfügung oder seinen Reiseschwerpunkt aufs Shopping gelegt hat, sollte sich eine „London by Night“ Bustour trotzdem nicht entgehen lassen. Steigen Sie an einer Haltestelle in Ihrer Nähe in einen der roten, oben offenen Doppeldeckerbusse und fahren Sie für etwa 13,50 Euro zwei Stunden lang durchs abendliche London. Nehmen Sie ihre Kamera mit und bestaunen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Londons in farbiger Beleuchtung, während der Busfahrer Ihnen die passenden Anekdoten dazu liefert. Vergessen Sie aber nicht einen dicken Pulli mitzunehmen, der Bus ist zwar beheizt, aber durch den Fahrtwind entweicht die Wärme auch schnell wieder. Infos gibt es im Internet unter www.london-by-night.net. Stürzen Sie sich danach ins Londoner Nachtleben rund um den Piccadilly Circus. Gleißendes Neonlicht und weiße Stretchlimousinen bahnen sich hier ihren Weg. (Stephanie Kreiner)

Insidertipps: Sightseeing, Shopping, Ausgehen, Essen & Trinken

Sehenswert:

>King’s Cross:  Völlig kostenlos und für Harry Potter Fans & Familien mit Kindern ein Muss. Besuchen Sie den Bahnsteig 9 ¾ und versuchen Sie den Gepäckwagen durch die magische Absperrung zu schieben.

>Tower of London:  Ausflugsziel für einen ganzen Tag. Auf dem Gelände finden sich gleich mehrere Ausstellungen, neben den Kronjuwelen lassen sich hier auch Waffen und Rüstungen bestaunen. Preise:  21,50 Euro/Erw., 14 Euro/Kinder (5-16 J.)

>London Eye:  Auf dem höchsten Aussichtsrad der Welt den Blick auf die wichtigsten Sehenswürdigkeiten genießen. In einer der 32 Gondeln, in die bis zu 25 Personen passen, schweben Sie etwa 30 Minuten lang über den Dingen. Die Identifikation wird mit Hilfe der ovalen London Eye Karte für 4,50 Euro etwas einfacher, aber auch ohne gibt es vieles zu entdecken. Sichtweite:  40 km. Wo:  Waterloo Station, direkt am Südufer der Themse. Preise:  Erwachsene:  ca. 18,50 Euro, Kinder 5-16 Jahre:  ca. 9,50 Euro.

In & Out:

>Trendsuche:  Pflicht für Trendsucher ist der Portobello Market. Lassen Sie sich vom Stil der Londoner inspirieren. Neben Kleidung gibt es hier auch allerlei anderer Kuriositäten:  Schlendern & Stöbern.

>Gucken & Essen:  In Chinatown, unweit vom Piccadilly Circus, lässt es sich gut und vergleichsweise günstig und in toller Atmosphäre essen. Vorher aber unbedingt die Gemüse-Vokabeln auffrischen, damit die Bestellung nicht zum Glücksspiel wird. Preis:  ab 8 Euro für ein kleines Gericht, Wasser und Gedeck.

 Spartipps 

>LondonVisitorTravelCard:  Unbedingt schon von zu Hause aus bestellen. Mit der VisitorTravelCard können Sie Londons ÖPNV unbegrenzt nutzen. Mit Tube-Wartezeiten von max. 3 Min. kommen Sie so schnell durch die Metropole. Erhältlich ist die Travel Card u.a. im Shop des britischen Fremdenverkehrsamts.

>Via:  Das monatlich erscheinende Magazin „VIA -London and Beyond“ liegt gratis an den Haltestellen des Stansted Express aus und informiert über die angesagtesten Bars, Restaurants und Treffpunkte Londons. Sightseeing-Bus- und Tube-Karte inkl.

Billigflüge nach London in England finden:

SKYCHECK