Standard bei Handy-Check-in

Die International Air Transport Association (IATA) will einen einheitlichen Standard bei der Technologie und beim Verfahren zum mobilen Check-in einführen, berichtet Travel One. Zur Zeit herrschen unterschiedliche technologische Varianten in der Welt.

Nach den Plänen der IATA soll der Handy-Check-in über einen zweidimensionalen (2D) Barcode erfolgen. Demnach gibt der Passagier beim Buchen einfach seine Handynummer durch und erhält dann per SMS den Barcode oder eine Beschreibung, wie er ihn von einem Portal herunterladen kann.

Dieser Barcode fungiert als Bordkarte und erlaubt ein schnelles Check-in-Verfahren. Der Standard-Barcode ist der erste Schritt – in den nächsten Monaten will IATA auch den Prozess standardisieren. Schließlich soll bis 2010 der Barcode zu 100 Prozent die Bordkarte aus Papier ersetzt haben.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar