Winterflugplan für Düsseldorf

Mit rund 170 Zielen weltweit – angeboten von rund 70 Airlines – startet am übernächsten Sonntag, 28. Oktober 2007, der Winterflugplan von Düsseldorf International. Neu an NRWs größtem Flughafen ist zum Beispiel Afriqiyah Airways, die drei Mal in der Woche nach Tripolis fliegt. Erstmals steht auch Detroit im Winterflugplan – täglich mit Northwest Airlines. Darüber hinaus haben Fluggesellschaften wie Lufthansa oder Air Berlin/LTU ihr Angebot deutlich aufgestockt. Der Flugplan ist bis zum 29. März 2008 gültig.

Die Neuheiten des Winterflugplans
Als neue Fluggesellschaft in Düsseldorf wird Afriqiyah Airways ab dem 29. Oktober drei Mal in der Woche Linienflüge mit einem Airbus A320 nach Tripolis durchführen. Montags, donnerstags und samstags startet die libysche Airline jeweils um 12:00 Uhr mittags in Richtung Tripolis. Die Flugdauer beträgt etwa 3:45 Stunden. Der Rückflug aus der libyschen Hauptstadt kommt montags, donnerstags und samstags um 11:05 Uhr an. Als Drehkreuz von Afriqiyah Airways bietet Tripolis den Umsteigepassagieren einen hochfrequenten Anschlussflugplan, der eine schnelle Weiterreise ermöglicht. Von Tripolis aus werden 13 afrikanische Länder südlich der Sahara wie zum Beispiel Ghana, Nigeria, Togo, Kamerun oder die Elfenbeinküste angeflogen. Eine weitere Destination in Libyen, die zum Streckennetz der Afriqiyah Airways zählt, ist Benghasi, der Hauptsitz der libyschen Ölindustrie.

Lufthansa wird ihre Urlaubsziele aus dem Sommerprogramm Palma und Valencia weiterführen. Nach einer fast zweimonatigen Pause wird ab dem 28. Oktober 2007 auch wieder Malaga bedient. Die Verbindungen nach Warschau, Kattowitz und Newcastle werden erheblich ausgebaut. Warschau wird dann in Kooperation mit dem Star-Alliance-Partner LOT 30 Mal pro Woche angeflogen, Kattowitz 13 Mal und Newcastle zwölf Mal.

Air Berlin bietet in Kooperation mit der LGW-Luftfahrtgesellschaft Walter mbH ab Düsseldorf neue Verbindungen nach Hannover und Saarbrücken an, die bis zu fünf Mal täglich angeboten werden. Die Airline erhöht zudem die Anzahl ihrer Flugfrequenzen auf vielen Strecken, zum Beispiel nach Hamburg an Werktagen von vier auf sieben und an Wochenenden von insgesamt zwei auf fünf Umläufe. Nach Stuttgart stockt die Airline werktags von vier auf fünf und an Wochenenden von insgesamt zwei auf fünf Umläufe auf, nach Wien werktags von vier auf fünf Frequenzen. Nach Dresden gibt es zusätzlich auch montags und dienstags einen dritten Umlauf. Auch nach Zürich und Mailand-Bergamo fliegt die Airline jetzt häufiger.

LTU wird ihre Frequenzen nach Bangkok deutlich aufstocken und bis zu sieben Mal in der Woche in die thailändische Hauptstadt fliegen. Die Airline wird zudem einmal in der Woche nach Aruba fliegen. Immer montags geht es zur Insel in der südlichen Karibik nördlich von Venezuela.

Die amerikanische Fluggesellschaft Northwest Airlines verbindet jetzt auch erstmals im Winterflugplan Nordrhein-Westfalen mit der Industrie- und Handelsmetropole Detroit im US-Bundesstaat Michigan. Die Fluggesellschaft startet seit Juni täglich von Düsseldorf International in das weltweite Zentrum der Automobilindustrie. Von Detroit aus haben die Passagiere Anschluss an über 140 weitere Ziele in Nordamerika.

Aer Lingus wird nun an allen Werktagen zwei tägliche Flüge nach Dublin anbieten. Ab 21. Oktober wird es sonntags nur einen Flug (abends) geben. Egypt Air erhöht ab dem 30. Oktober 2007 die Anzahl ihrer Frequenzen nach Kairo von zwei auf drei pro Woche. Der neue Verkehrstag ist der Dienstag. Erstmals fliegt Aeroflot-Don auch im Winter nach Rostov am Don in Südrussland. Die Flüge finden einmal in der Woche, immer montags, statt.

Ankündigungen für den Sommerflugplan
Auch für den Sommerflugplan, der im März kommenden Jahres beginnt, haben die Fluggesellschaften schon einige Neuheiten bekannt gegeben. Lufthansa hat angekündigt, das Wachstum und die Angebotsoffensive am größten Flughafen NRWs weiter fortzusetzen. Eine neue Strecke der Airline ist zum Beispiel das kanadische Drehkreuz Toronto. Dieser Flug wird aufgrund der starken Nachfrage bereits ab Mai 2008 von fünf auf sechs Frequenzen pro Woche ausgeweitet. Auf den erfolgreich etablierten Strecken nach New York und Chicago wird Lufthansa Großraumflugzeuge einsetzen.

Air Berlin hat bekannt gegeben, ab dem Sommer von Düsseldorf aus nach Peking und Shanghai zu fliegen und auch innerdeutsch zusätzliche neue Verbindungen aufzunehmen.

Informationen über das Flugangebot, Flugzeiten und Airlines können im Internet unter www.duesseldorf-international.de abgerufen werden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar