Streiks in Mailand und Portugal

Weil die Regierung Italiens beschlossen hat, Flüge der angeschlagenen Alitalia von Mailand nach Rom zu verlegen, haben gestern die Transportarbeiter auf den Mailänder Flughäfen Linate und Malpensa vier Stunden gestreikt. Allein Alitalia musste deshalb rund 300 Flüge streichen. Fluggäste mit dem Ziel Mailand sollten sich mit ihrer Fluggesellschaft in Verbindung setzen, da evtl. weitere Arbeitsniederlegungen drohen.

Mit Behinderungen im Flugverkehr wird in den nächsten Tagen auch in Portugal gerechnet. Die portugiesische Gewerkschaft der Piloten der Zivilluftfahrt (SPAC) hat für Dienstag, 23. Oktober (von 4:00 bis 17:00 Uhr), Donnerstag, 25. Oktober (von 0:00 bis 24:00 Uhr) und Sonnabend, 27. Oktober (von 04:00 bis 17:00 Uhr) Streiks bei den portugiesischen Fluggesellschaften, unter ihnen auch die TAP, angemeldet.

Diese Arbeitsniederlegungen werden unausweichlich Schwierigkeiten für TAP hervorrufen und den normalen Betriebsablauf ernsthaft schädigen, insbesondere aber die Passagiere, die für die entsprechenden Zeiträume Flüge gebucht haben. Die TAP bemüht sich, die vorhersehbaren Konsequenzen des Streiks so gering wie möglich zu halten und fordert ihre Fluggäste auf, mit dem Kundenservice unter der Telefon-Nr. 00351 – 707205700 in Kontakt zu treten, um Auskünfte über ihre Flüge zu bekommen und gegebenenfalls die Flüge auf streikfreie Tage zu verlegen. Weitere Informationen unter //www.flytap.com/.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar