easyJet: Businessflüge via Reisebüro

Billigflüge von easyJet können Geschäftsreisende ab 15. November 2007 auch über Reisebüros buchen, bisher verkauft der Billigflieger Tickets aus Kostengründen nur über das Internet. Hintergrund für den Sinneswandel des Low-Cost-Carriers ist sein wachsendes Engagement im Business-Segment, berichtet tourexpi.com. Denn dort sieht easyJet derzeit das größte Wachstumspotential: Während in Großbritannien bereits 20 Prozent der Easyjet-Reisenden Business Traveler seien, liege ihr Anteil in Deutschland erst bei 15 Prozent.

Allerdings müssen Geschäftsreisdende, die ihren easyJet-Flug über ein Reisebüro buchen, etwas tiefer in die Tasche greifen als Internetbucher. Die Kosten für ein Return-Ticket etwa für die Strecke London-Gatwick–Edinburgh kann sich dadurch von 66 Euro via Internet auf 77 Euro verteuern.

Eine Vorreiterrolle nimmt Billigflieger easyJet damit aber nicht ein. In Deutschland sind die Low-Cost-Carrier Germanwings, TUIfly und Air Berlin bereits seit langem via Reisebüro buchbar. Nur der irische Carrier Ryanair will weiterhin mit dem klassischen Vertrieb nichts zu tun haben.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar