Alitalia von Air France-KLM übernommen

Die verschuldete Alitalia stimmte, nach Verhandlungen am vergangenen Wochenende einer Übernahme durch Air France-KLM zu. Nach einem Bericht der englischsprachigen Webseite Travelmole beläuft sich die Übernahme-Summe auf etwa 139 Millionen Euro.

Alitalia soll seit dem Jahr 2000 über drei Milliarden Euro Verlust gemacht haben. Die Übernahme soll die Befürchtungen, dass die Airline noch in diesem Sommer ihren Flugdienst einstellen muss, aus dem Weg räumen. Air France legte einen über drei Jahre angesetzten Plan zur Wiederherstellung der Alitalia vor. Dieser soll dafür sorgen, dass die Airline bereits ab dem kommenden Jahr wieder Gewinn bringend eingesetzt werden kann.

Zum Plan gehören unter anderem Stellenkürzungen. Derzeit wird von 1.500 Stellen gesprochen, die gestrichen werden sollen. Außerdem will die Air France das Kapital der Airline mit einer Milliarde Euro aufstocken.

Das Netzwerk der Airline soll mit dem Hub Rom-Fiumicino aufgebaut werden, die Langstrecke soll auch von Mailand aus bedient werden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar