Malév-Sommerflugplan 2008

Ein zweiter Flug zwischen Stuttgart und Budapest täglich außer Samstag und Sonntag, eine Produktverbesserung in Hamburg durch vorverlegte Abflugzeiten und die vorläufige Aufhebung der Malév-Flüge zwischen München und Budapest sind die wichtigsten Neuheiten aus dem ab 30. März 2008 gültigen Sommerflugplan von Malév Hungarian Airlines.

Mit Beginn der Sommerflugplanperiode wird Stuttgart zweimal täglich (außer Samstag und Sonntag) angeflogen. Malév bedient die Strecke mit einer geleasten Saab 2000 mit 50
Sitzplätzen: morgens mit neuen Startzeiten in Stuttgart um 09.20 Uhr (Donnerstag, Freitag) und um 09.45 Uhr (Montag, Dienstag, Mittwoch, Samstag) sowie mit dem neuen Flug abends um 19.55 Uhr ab Stuttgart. Mit dem zweiten Flug erschließen sich zahlreiche weitere Verbindungen nach und von Destinationen im ausgedehnten Malév-Streckennetz in Süd- und Osteuropa sowie in den Nahen Osten.

Die Abflugzeit für den täglichen Service ab Hamburg konnte auf 07.50 Uhr vorverlegt werden. Die frühere Ankunft in Budapest um 09.10 Uhr und der Rückflug abends um 18.20 Uhr mit Landung in Hamburg um 20.05 Uhr erlauben mehr Zeit in der ungarischen Hauptstadt.

Parallel zur Erhöhung der Frequenzen nach Stuttgart stellt Malév mit Beginn des Sommerflugplanes die Flüge nach München vorläufig ein. Ab Beginn der Sommerflugplanperiode bietet Malév insgesamt 46 Flüge pro Woche zwischen Budapest und Berlin, Frankfurt, Hamburg und Stuttgart. 51 Städte in 35 Ländern. Malév verbindet im Sommer 2008 Berlin-Tegel, Frankfurt, Hamburg und Stuttgart mit ihrem Drehkreuz Budapest. Malév hat ihre Flotte seit 2003 mit Boeing 737 Next Generation erneuert und betreibt heute eine der jüngsten Boeing-Flotten Europas.

Information und Buchungen in jedem Reisebüro, über das Malév-Callcenter unter 01805/36 35 86 (0,14 Euro/min) oder über www.malev.com.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar