Austrian: Sommerflugplan 2008

Mit dem Sommerflugplan 2008, der am 30. März 2008 in Kraft tritt, weitet Austrian das Flugprogramm weiter aus: 5 komplett neue Destinationen werden dauerhaft in den Linienflugplan aufgenommen: Sochi, Nizhny Novgorod in Russland, die Saudi-Arabischen Metropolen Riad und Jeddah sowie Baia Mare in Rumänien. Diese starke Expansion wird durch viele Frequenzerhöhungen in 39 bereits bestehende Reiseziele der Kurz-, Mittel- und Langstrecke flankiert.

Neu im Flugplan
Mit Aufnahme der drei wöchentlichen Linienflüge in die Olympiastadt 2014 Sochi am 1. April sowie mit den ebenfalls drei wöchentlichen Flügen nach Nizhny Novgorod ab 2. April festigt die Austrian Airlines Group ihre Position als weltweit zweitgrößte Airline im Russlandverkehr. Ab 21. April wird Baia Mare in Rumänien angeflogen. Focus East bedeutet aber auch die weitere Expansion nach Nahost: Neu im Flugplan findet sich ab 19. August die Hauptstadt des Königreichs Saudi-Arabiens, Riad. Auch die wichtigste Hafenstadt Saudi-Arabiens am Roten Meer, Jeddah, wird von Austrian ab dem 18. August angeflogen.

Die Besten im Osten
Aufgrund der großen Beliebtheit der kroatischen Adriaküste bei österreichischen Urlaubern nimmt Austrian saisonbedingt wieder Flüge nach Dubrovnik und Split auf. Beide Reiseziele werden im Sommerflugplan jeweils 10 Mal pro Woche angeflogen. Erholungssuchende können mit Austrian ab Mai auch drei Mal wöchentlich nach Bourgas an die bulgarische Schwarzmeerküste fliegen.

Nach Podgorica in Montenegro werden im Sommer 2008 drei zusätzliche Linienflüge durchgeführt. Die Stadt wird nun mit 8 wöchentlichen Flügen bedient. Jeweils um zwei zusätzliche Flüge pro Woche wird das Flugprogramm nach Zagreb (nun 33 Flüge pro Woche), Laibach (nun 28 Flüge pro Woche), Kiew (nun 25 Flüge pro Woche), Minsk (nun 14 Flüge pro Woche), Timisoara (nun 13 Flüge pro Woche) und Pristina (nun 12 Flüge pro Woche) aufgestockt. Ein zusätzlicher wöchentlicher Flug wird nach Bukarest (nun insgesamt 32 Flüge pro Woche), Sofia (nun 32 Flüge pro Woche), Belgrad (nun 27 Flüge pro Woche), Kosice (nun 12 Flüge pro Woche), Skopje (nun 12 Flüge pro Woche), Odessa (nun 11 Flüge pro Woche), Kharkov (nun 7 Flüge pro Woche) und Eriwan (nun 5 Flüge pro Woche) durchgeführt. Wie schon im Sommer des Vorjahres wird auch Ohrid wieder mit einem Flug pro Woche an Wien angebunden. Mit diesem umfangreichen Ausbau der Flüge möchte die Austrian Airlines Group die hohe Bedeutung des Verkehrsgebietes Zentral- und Osteuropa für das Unternehmen unterstreichen.

Mehr Flüge in die Europäische Union
Auch Destinationen in der Europäischen Union werden im neuen Flugplan verstärkt geführt: Venedig wird mit sieben zusätzlichen Verbindungen an Wien angebunden (nun insgesamt 28 Flüge pro Woche), Athen mit vier zusätzlichen Flügen (nun 11 Flüge pro Woche). Ein dichteres Flugprogramm ist auch für Neapel mit zwei zusätzlichen Verbindungen (nun 7 Flüge pro Woche) vorgesehen. Ein zusätzlicher Flug wird jeweils nach Berlin (nun 42 Flüge pro Woche), Verona (nun 13 Flüge pro Woche) und Thessaloniki (nun 7 Flüge pro Woche) durchgeführt.

Auch Langstrecke mit dichterem Programm
Auch die Austrian-Langstrecken werden im Sommerflugplan intensiver betrieben: Toronto, die chinesische Hauptstadt Peking sowie New York werden nun wieder täglich angeflogen, Chicago sechs Mal pro Woche.

Informationen und Buchungsmöglichkeiten finden sich auf der Webseite der Airline unter www.aua.com.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar