USA: Mehr Geld für verspätete Passagiere

Passagiere, die ihren Flug in den USA wegen Überbuchung nicht antreten können, bekommen künftig eine höhere Entschädigung, meldet die Fachzeitschrift Travel One. Bereits im Mai dieses Jahres soll eine neue Verodnung regeln, dass Airlines doppelt so viel Entschädigung zahlen müssen las bisher üblich.

Passagiere, die von der Airline umgebucht wurden und dadurch eine Verspätung von bis zu 2 Stunden erleiden, bekommen bis zu 400 Dollar erstattet statt bisher 200 Dollar. Kostet die Verspätung noch mehr Zeit bekommen Reisende bis zu 800 Dollar Entschädigung.

Diese Verordnung tritt in den USA für Flugzeuge ab 30 Passagieren in Kraft. Auch dies stellt für Reisende eine Verbesserung dar, denn bisher galt die Regelung erst ab 60 Passagieren.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar