Ryanair: 1000 Euro für die beste Gebührenidee

Nach dem Wirbel um eine mögliche Toilettengebühr an Bord von Ryanair-Maschinen sucht die Billigfluglinie jetzt nach Alternativen. Die beste Idee für eine Gebühr werde mit 1000 Euro belohnt ließ die Airline verlauten.

Bisher wurde laut Ryanair unter anderem eine Gebühr für Toilettenpapier mit dem Konterfei des Unternehmenschefs vorgeschlagen. Weitere Vorschläge waren eine Gebühr von 25 Euro zur Benutzung des Notausgangs, ein Euro zur Verwendung der Sauerstoffmasken und 50 Euro für einen Blick auf die Kabinen-Crew im Bikini. Der Wettbewerb steht Passagieren bis 30. März offen und läuft über die Website der Fluglinie. Die beste Idee soll umsetzt werden, berichtet airliners.de.

Ryanair steht seit langem wegen Extrakosten wie Gepäckaufgabe und Service an Bord in der Kritik. Zudem wurde von Seiten der Airline angekündigt, den Check-In am Flughafen nur noch gegen eine Gebühr anzubieten. Auch der Web-Check-In soll ab Mai gebührenpflichtig sein.

Günstige Flüge finden Sie hier.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar