EU: Ende des Flüssigkeitsverbots an Bord in Sicht

Flugpassagiere können aufatmen: Bis April 2013 müssen in ganz Europa neue Screening-Geräte für Flüssigkeiten installiert werden, damit Flüssigkeiten wie Medikamente, Getränke und Pflegeartikel unkompliziert mit an Bord genommen werden können. Die Änderungen des nach dem 11. September 2002 verabschiedeten Gesetztes für die Sicherheit im Flugverkehr sind nun in Kraft getreten.

Sie sollen den Flughäfen die Durchführung der Kontrollen erleichtern, ohne dabei die Sicherheit zu gefährden. Die Kontrollen für Passagiere werden dadurch erleichtert. Insbesondere die Abschaffung mehrfacher Sicherheitskontrollen bei umsteigenden Passagieren verkürzt die Transferzeiten am Flughafen. Dies verringert auch die Kosten für die Flughäfen.

Regelungen mit Drittstaaten wurden in die geänderte Richtlinie mit einbezogen. Neben den Erleichterungen für Passagiere ist eine Vereinheitlichung der Zutrittgenehmigungen vorgesehen, die den Zugang zu einzelnen Flughafenbereichen regelt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar