Air Asia X: Protest per Flugzeug

Der asiatische Billigflieger Air Asia X möchte bereits seit längerem seine Flüge zwischen Sydney und Kuala Lumpur durchführen. Dies wurde aber -im Gegensatz zu anderen Strecken nach Australien- von der malaysischen Regierung abgelehnt.

Nun sieht man auf den Strecken von Kuala Lumpur nach Melbourne, Perth und zur Gold Coast einen neuen A330 fliegen, der ein Bild der Oper von Sydney zeigt und daneben titelt: “Liberate Sydney. End the monopoly.” (=”Befreit Sydney. Beendet das Monopol.”)

In den Augen des Billigfliegers ist Malaysia Airlines der Monopolist, der alleine die beliebte Route nach Sydney bedienen will, meldet die Reisewebseite TravelMole.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar