Beiträge

Billigflüge nach Varna

Varna – Römer in Bulgarien
Varna ist die nördliche der beiden großen Städte in Bulgarien, die am Schwarzen Meer liegen. Auf dem Flughafen von Varna landen die Feriengäste, die den Goldstrand gebucht haben oder den oberen Teil der Küste von Bulgarien besuchen wollen.

Die wichtigsten Ruinen von Varna stammen auch nicht aus jüngerer Zeit, sondern hier wird römische Geschichte ausgegraben. Die Römer unterhielten hier eine prosperierende Kolonie mit Theatern und Bädern.

Die Einwohner von Varna rühmen die Christi-Himmelfahrts-Kathedrale – eine der größten Kirchen von Bulgarien. Varna ist auch stolz auf den Primorski Park, den Meerespark. Hier kann man viele Stunden verbringen, zumal es eine Reihe von preiswerten Cafes, Spielplätzen und Sportanlagen gibt. Aber auch ein Freilichttheater, ein Aquarium, ein Marinemuseum und ein Delphinarium laden zum Freizeitvergnügen ein. (Text: Armin E. Möller)

Billigflug nach Varna in Bulgarien finden:

SKYCHECK

Billigflüge nach Brasilia

Brasilia – Die Planhauptstadt von Brasilien
Brasilia ist die Hauptstadt von Brasilien. Brasilia ist erst 1960 gegründet worden und so wurde sie Ende der 80er Jahre zum Weltkulturerbe der UNESCO ernannt, da sie architektonische Moderne verkörperte. Die modernen Wohnhäuser, die damals noch fast futuristisch anmuteten, unterlagen einer strengen Stadtplanung in vier Bereiche, die in Brasilia an der Eixo Monumental („Monumentalachse“) verlaufen.

Einen Blick über die Hauptstadt erlangt man am besten vom Fernsehturm von Brasilia aus. Von hier schauen Besucher auf die Parlamentsgebäude, die Wohnbezirke, Hotels und Einkaufszentren.

Wer Brasilia besucht, sollte sich auch das Panteao da Patria Tancredo Neves nicht entgehen lassen: Ein begehbares Monument in Form einer Taube, das den Verfechtern der Unabhängigkeit von Brasilien gewidmet ist. (Bild: Embratur/Christian Knepper)

Billigflug nach Brasilia in Brasilien finden

SKYCHECK

Billigflüge nach Rio de Janeiro

Rio de Janeiro – Nicht nur Karneval in Brasilien
Rio de Janeiro ist die Hauptstadt des gleichnamigen Bundesstaates von Brasilien. Bekannt ist die Stadt vor allem für ihren Karneval, doch es gibt noch so viel mehr, was man von Rio de Janeiro kennt.

Der Zuckerhut ist eines der vielen Wahrzeichen der Stadt, auch wenn er nur auf einer Halbinsel in der Guanabara-Bucht Rio de Janeiro vorgelagert ist. Auf der Südseite finden sich die berühmten Strände Copacabana, Ipanema und Leblon. Ein weiteres Wahrzeichen von Rio de Janeiro ist die Christusstatue auf dem Corcovado-Berg. Wie auch beim Zuckerhut gelangt man mit einer Seilbahn hinauf.

Das Stadtzentrum von Rio de Janeiro

Die Avenida Rio Branco im Stadtzentrum von Rio de Janeiro verbindet gleich mehrere sehenswerte Ziele der Stadt. Im Norden findet sich das Teatro Municipal. Der wohl eindrucksvollste Platz der Stadt ist der „Praca Floriano“ am Südende der Avenida. Auf der anderen Seite ist ein lebhaftes Viertel mit verschiedenen Gastronomiebetrieben sowie einigen Kinos angegliedert.

Die Küche in Rio de Janeiro spiegelt die Einflüsse der verschiedenen Völker wieder, mit denen Brasilien Kontakt hatte. Hier sind Afrikaner, Indianer und Portugiesen die ersten gewesen, aber auch Franzosen und Italiener sowie andere Volksgruppen nahmen mehr oder weniger großen Einfluss. Hier in Rio de Janeiro läuft die Küche aus allen Teilen Brasiliens zusammen. Ein ursprüngliches Gericht von Rio de Janeiro ist eigentlich nur das am Mittwoch und Samstag servierte Feijoada: Ein Bohneneintopf mit Rindfleisch, der mit Reis gereicht wird. Das Gericht gilt mittlerweile als Nationalgericht von Brasilien. (Bild: Embratur/Beto Garavello/LUME)

Billigflug nach Rio de Janeiro in Brasilien finden:

SKYCHECK

Billigflüge nach Salvador de Bahia

Salvador de Bahia – Samba pur in Brasilien
Salvador de Bahia in Brasilien ist berühmt für seine paradiesischen Strände und wilden Volksfeste, die sich vor allem in der restaurierten Altstadt Pelourinho abspielen. Das Nachtleben tobt hier abends in den kleinen Musikkneipen und Straßencafés. Ungewöhnlich: Das Stadtzentrum von Salvador de Bahia wird durch einen Felsen in Unter- und Oberstadt geteilt. Beide werden unter anderem durch den Aufzug „Elevador Lacerda“ verbunden.

In der Unterstadt befindet sich an der Hafenstraße der Folkloremarkt „Mercado Modelo“, ein riesiger Einkaufsmarkt mit bahianischem Kunsthandwerk, afrobrasilianischen Kultgegenständen und Capoeira-Vorführungen. Badespaß bieten die zahlreichen Stadtstrände von Salvador de Bahia, zum Beispiel der Porto da Barra zwischen den Festungen Forte Santa Maria und São Diogo. Entlang der „Avenida Oceânica“ liegen weitere herrliche Strände wie die Praia do Cristo und die Praia de Ondina. (Bild: Embratur/Christian Knepper)

Billigflug nach Salvador de Bahia in Brasilien finden:

SKYCHECK

Billigflüge nach Bangkok

Bangkok – Thailands Metropole

Die Hauptstadt des Königreichs Thailand ist gleichzeitig die größte Stadt des Landes. In Bangkok finden sich verschiedene Universitäten, Hochschulen, Paläste und buddhistische Tempelanlagen sowie Klöster.

Wer Bangkok besucht, sollte auch mindestens einen dieser Wats (buddhistische Tempelanlagen) mit in sein Sightseeing-Programm aufnehmen. Der bedeutendste Wat ist wohl der Wat Phra Kaeo. Über die Grenzen Thailands hinaus ist der hier gezeigte „Smaragd-Buddha“ bekannt und wird verehrt. Dass der Buddha trotz seines Namens und seiner Farbe aus Jade besteht, stört dabei niemanden. Er schützt die Stadt vor Epidemien.

Auch der Wat Pho in Bangkok bietet sich für einen Besuch an. Er gilt als der älteste und größte Tempel der Stadt. Im Wat Mahathat findet sich die größte buddhistische Universität von ganz Südostasien. In Bangkok befinden sich darüber hinaus auch das Nationalmuseum, die Nationalgalerie, die Nationalbibliothek und das Nationaltheater von Thailand.

Stadtheiligtum von Bangkok

Das Stadtheiligtum von Bangkok ist der Schrein der Stadtsäule, Lak Mueang. Die Stadtsäule, die im 18. Jahrhundert von König Rama I. aufgestellt wurde, gilt als Grundstein von Bangkok. Sie steht in dem Ruf, Wünsche zu erfüllen. Vor ihr findet man daher eigentlich immer Tänzerinnen, die von Gläubigen dafür bezahlt werden, durch ihr Tanzen die Stadtgeister von Bangkok zu beschwören.

Bangkok bietet Reisenden neben Kultur auch einige Parkanlagen. Der größte ist der Lumphini-Park im Zentrum. Hier kann man allmorgendlich Besucher beim Tai-Chi beobachten oder mit Booten über einen künstlichen See schippern.

Gastronomie von Bangkok

Auch gastronomisch hat Bangkok einiges zu bieten. Neben Restaurant-Meilen wie der Sukhumvit-Road mit all ihren Verwinkelungen, Gassen und Nebenstraßen, wo sich ein Restaurant aller wichtigen europäischen, nah- und fernöstlichen Geschmacksrichtungen an das andere reiht, findet man hier auch Besonderheiten. Die berühmten Garküchen aus Thailand und auch verschiedene Straßenstände bieten kostengünstig ganze Mahlzeiten an und das ist überwiegend das, was die Hausfrauen in Thailand als Hausmannskost bezeichnen würden. Hygienetechnisch entsprechen diese Garküchen aber auf den ersten Blick selten dem europäischen Standard. Erwähnenswert sind außerdem die Riverside Restaurants von Bangkok. Am Ufer des Chao Phraya finden sich verschiedene Restaurants mit Terrassen auf den Fluss hinaus, die die Tradition von Thailand kulinarisch würdigen.

Billigflug nach Bangkok in Thailand suchen:

 

SKYCHECK

Billigflüge nach Ko Samui

Die Strände von Ko Samui

Von Bangkok ist es nur ein Katzensprung nach Ko Samui. Gerade einmal eine Stunde benötigen die Boeing- und Airbus-Maschinen für den Flug. Annähernd 30 km Sandstrand finden sich auf der Insel Ko Samui. Zweiter Pluspunkt: Riesige Flächen der Insel sind mit Kokospalmen bepflanzt, was ihr ein ganz eigenes Flair verleiht.

Chaweng & Chaweng Noi Strand: Es ist mit Abstand der beliebteste und vor allem der bekannteste Strand auf Ko Samui. Chaweng Beach hat sich zum führenden Hot Spot entwickelt und ist unangefochten das touristische Zentrum von Ko Samui.

Maenam Strand: Im Norden von Ko Samui liegt einer der schönsten Strände, der Maenam-Strand. Er verläuft malerisch entlang einer rund 4 km langen Bucht und ist von tausenden Kokospalmen gesäumt. Der Strand ist sauber, der Sand teilweise etwas grobkörnig. Die Bucht eignet sich sehr gut zum Schwimmen.

Lamai Strand: Wer sich an einem feinsandigen Strand sonnen will, ist am Lamai-Strand genau richtig. Allerdings muss er diesen mit vielen anderen Touristen teilen, denn rund um den Lamai Strand ist eine der größten Touristenhochburgen von Ko Samui entstanden. Neben den sehr guten Bademöglichkeiten finden sich daher zahlreiche Hotels, Bungalowanlagen, Shops und Restaurants.

Samrong Bay: An der nördlichsten Spitze von Ko Samui befinden sich zwei schöne Strände. Zum einen die Tong Son Bay, die nur durch einen Hügel von der Samrong Bay getrennt ist. Letztere ist bei vielen Einheimischen eher als Secret Beach bekannt.

Bophut Beach: Am etwa 3 km langen Bophut-Strand ist es weitaus ruhiger als etwa am Chaweng- oder Lamai-Strand. Viele Touristen sind vor allem vom Ausblick begeistert, denn man hat eine Panoramaaussicht auf die Insel Ko Pha Ngan. Darüber hinaus ist der Strand bei Seglern beliebt, die hier mit ihren Yachten ankern.

Coral Cove: Wer dem Rummel an den stark frequentierten Stränden entgehen will, der muss sich auf Ko Samui manchmal nur eine Bucht weiter umsehen. Etwa am Strand der Coral Cove. Dieser Strandabschnitt ist nur rund 2.000 m vom quirligen Strandleben in Chaweng Noi entfernt. Der Sand ist zwar etwas grobkörnig, dafür bei weitem nicht so stark bevölkert.

Thong Krut & Thong Tanote Strand: Der im Süden von Ko Samui liegende Strand Thong Krut besticht vor allem durch eines: seine Beschaulichkeit. Massentourismus ist hier ein Fremdwort. Wer nicht nur am Pool oder am Strand liegen will, kann zudem eine Bootstour nach Ko Taen einplanen. (Björn Knetter & Dominik Peter, 408)

Billigflug nach Bangkok in Thailand suchen:

 

SKYCHECK

Billigflüge nach Adelaide

Adelaide – Festival City von Australien
Adelaide ist die Hauptstadt des Bundestaates South Australia (Süd-Australien). Adelaide trägt den Beinamen „Festival City“. So überrascht es kaum, dass die Stadt mit dem Adelaide Festival Center aufwarten kann, in dem sowohl Theater- und Musikveranstaltungen aller Art als auch verschiedene Ausstellungen zu moderner Kunst präsentiert werden.

In Australien wird von Adelaide gerne als „City of Churches“ gesprochen, die Einwohner weisen aber gern darauf hin, dass es mehr Pubs und Clubs als Kirchen in Adelaide gibt. Trotzdem sind zum Beispiel die Holy Trinity Church, St. Peter’s Cathedral und die St. Francis Xavier Cathedral ansehnliche Sakralbauten der Stadt.

Wem das alles zu viel Beton ist, der kann sich gut im Parkring von Adelaide erholen: Das alte Stadtzentrum, heute Finanzdistrikt, wird von fast 30 verschiedenen Parks gesäumt. Diese bieten Sport- und Toilettenanlagen sowie auch Grillplätze und Wanderwege.

Neben dem Botanic und Zoological Garden bietet Adelaide auch weitere hübsche Orte für Pflanzen- und Tierfans in Australien. Das Warrawong Sanctuary bietet auf über 10 Hektar Fläche wiederhergestellten australischen Busch und wiedereingeführte Tiere aus den Adelaide Hills. Dabei sollen vor allem gefährdete heimische Arten gerettet werden.

Der Stadtteil Glenelg liegt direkt am Meer. Der Jetty, ein langer Bootsanleger, wie er in Australien häufiger zu finden ist, führt Besucher aufs Meer hinaus und gilt als die Attraktion. Hier gibt es außerdem ein Hai Museum, das zeigen soll, dass Haie keine wilden Monster sondern schützenswerte Tiere sind. Besonders angenehm an einem Ausflug nach Glenelg ist die direkte Anbindung über eine Tram ab der Innenstadt von Adelaide. (Bild: Tourism Australia)

Billigflug nach Adelaide in Australien finden

SKYCHECK

Billigflüge nach Brisbane

Brisbane – Tor zu Australien
Brisbane ist die Hauptstadt des Bundesstaates Queensland im Nordosten von Australien. Brisbane ist in Down Under bekannt für seine Hochschulen und bei Reisenden vor allem für die Urlaubsparadiese Sunshine Coast und Gold Coast, die direkt an die Stadtgrenze anschließen. Brisbane gilt als eine typische Großstadt, allerdings ohne die Hektik.

Die Queen St. Mall ist die quirlige Einkaufsstraße von Brisbane. Die Kulisse ist beeindruckend, denn wohin man blickt sieht man noch prächtige Fassaden aus der Zeit der Föderation von Australien. Wer beim Shoppen in Brisbane noch nicht genug Geld unter die Leute gebracht hat, kann am Ende der Straße direkt zum ehemaligen Treasury Building gehen. Dort befindet sich heute ein Casino.

Wer sich mehr der Geschichte von Australien bzw. Brisbane widmen möchte, findet sowohl in der Brisbane City Hall als auch im Queensland Museum die Möglichkeit. Von der City Hall aus hat man außerdem einen hervorragenden Ausblick über Brisbane, denn hier ist der alte Glockenturm.

Auch Kunstinteressierte werden in Brisbane fündig: Sie besuchen die Queensland Art Gallery und das QUT Art Museum. Wer sich lieber einen Film ansehen möchte, sollte das Hoyts Regent Theatre besuchen: Das alte Kino selbst ist ebenfalls sehenswert. (Bild: Tourism Australia)

Billigflug nach Brisbane in Australien finden

SKYCHECK

Billigflüge nach Darwin

Darwin – Tor nach Asien in Australien
Darwin ist die größte und Hauptstadt des Northern Territory in Australien. Darwin gilt als „Tor nach Asien“ und dies nicht nur, weil hier viele Reisende von Australien aus nach Asien starten, sondern auch, weil die Stadt multikulturell geprägt ist. Zum Beispiel feiert man in Darwin das Chinesische Neujahr. Auch die Ur-Einwohner von Australien, die Aborigines, sind hier kulturell vertreten.

Die Kunstgalerien von Darwin beschäftigen sich teilweise ausschließlich mit der Kunst der Aborigines. Wer mehr der Naturkunde zugetan ist, wird in der Museum and Art Gallery of the Northern Territory fündig. Hier werden naturwissenschaftliche Präparate und indigene Kunst gleichermaßen ausgestellt. Im Botanischen Garten von Darwin, der von dem Deutschen Dr. Holtze vor über 100 Jahren angelegt wurde, finden sich verschiedene Biotope. So können Reisende hier einen Monsunwald und einen Regenwald besuchen.

Wer Natur pur erleben möchte, ist in Darwin ebenfalls gut aufgehoben. Von hier aus gelangt man optimal zu den Nationalparks Litchfield oder Kakadu.

Wer nach Australien reist, um den Strand zu genießen, findet in Darwin einsame Strände vor. Dies liegt an den Gefahren des Wassersports: Ganzjährig stellen die Leistenkrokodile eine Gefahr für Schwimmer dar, von Oktober bis Mai kommt auch noch die hochgiftige Quallenart Seewespe dazu. (Bild: Tourism Australia)

Billigflug nach Darwin in Australien finden

SKYCHECK

Billigflüge nach Melbourne

Melbourne – Superlative von Australien
Melbourne ist die Hauptstadt des Bundesstaates Victoria. Sie gilt als zweitgrößte Stadt von Australien und südlichste Millionenstadt der Welt.

Auch bei den Museen hat Melbourne die Nase vorn: Das Melbourne Museum gilt als der größte Museumskomplex der Südhalbkugel. Dazu gehören auch das Royal Exhibition Building, das Scienceworks Museum und das Immigration Museum. Für Naturfreunde gibt es in der Stadt außerdem das Museum of Victoria, das sich mit Zoologie, Geologie und Anthropologie beschäftigt, sowie die National Gallery of Victoria mit Photographien und Gemälden.

Das Stadtbild von Melbourne
Das Stadtbild von Melbourne wird von Bürohäusern geprägt, zu deren Anblick der historische Queen-Victoria-Markt eine nette Abwechslung bietet. Auch das Haus, in dem der Seefahrer James Cook aufwuchs, das Cook’s Cottage in den Fitzroy Gardens, ist einen Besuch wert. Das Gebäude ist das einzige aus dem 18. Jahrhundert, das in Melbourne zu finden ist.

Auch die drittlängste Brücke von Australien findet sich hier: Die West Gate Bridge führt über den Yarra River. Der Eureka Tower ist mit 91 Etagen und 297 Metern Höhe das größte Gebäude von Melbourne und zweithöchste Wohngebäude von Australien. Im 88. Stockwerk kann man die Aussicht genießen oder speisen. Hier findet sich auch die Würfelplattform „The Edge“ aus Glasscheiben, von der aus man einen herrlichen Blick über Melbourne hat. (Bild: Tourism Australia)

Billigflug nach Melbourne in Australien finden

SKYCHECK