Billigflieger streben nach Australien

Nachdem der Einweihungsflug der Strecke Sydney-Kuala Lumpur des australischen Billigfliegers Jetstar am Sonntag in Kuala Lumpur landete, sind zum ersten mal seit 1998 wieder regelmäßige Flüge nach Malaysia möglich.

Besonders erfreut darüber werden Reisende sein, die von Malaysia nach Australien wollen, da Malaysias Billigflieger AirAsia X ebenfalls bald Flüge nach Australien anbietet, und die Preise der beiden Fluglinien weit unter denen der Konkurrenz liegen.

Wie Jetstars CEO Alan Joyce mitteilte, ist es Jetstar, einer Tochtergesellschaft der Qantas, sehr wichtig, auf der neuen Strecke wettbewerbsfähige Preise anzubieten. Dadurch soll die Kuala Lumpur-Sydney Strecke, die momentan dreimal in der Woche bedient wird, zu einer täglichen Route ausgebaut werden. Eventuell soll auch bald ein Service auf der Strecke Melbourne-Kuala Lumpur angeboten werden.

Um Werbung für die neue Strecke zu machen, bietet die Airline über Jetstar.com Flüge ab umgerechnet etwa 80 Euro an.

Zusätzlich hat Jetstar eine Strecke zwischen Osaka und Cairns gestartet, die viermal pro Woche bedient wird und den zweiten Schritt einer Expansion in den japanischen Raum durch Jetstar darstellt. Wie discountflieger.de vor einiger Zeit berichtete, bietet Jetstar bereits seit März tägliche Flüge von Osaka nach Brisbane/Sydney an und startete im August eine Strecke zwischen Nagoya und Cairns.

Als einziger australischer Anbieter von Flügen ins westliche Japan, bedeutete die neue Osaka-Cairns Strecke einen 30% Anstieg in der Kapazität im Bereich Australien-Japan. Laut Joyce kommt das neue Angebot sowohl in Australien als auch in Japan gut an.

AirAsia X, die zu Asiens größtem Billigflieger AirAsia gehören, bieten ab Anfang Oktober Flüge von Sepang zur Gold Coast in Australien an. AirAsia X beginnt den Service mit einem Airbus A330, 15 weitere sind nach Angaben der Airline bestellt. Ein weiterer Flottenausbau wird bereits verhandelt. Bis auf weiteres sollen die A320 Maschinen von AirAsia als Unterstützung dienen.

Die Preise für die Strecke Sepang-Gold Coast sollen zwischen umgerechnet etwa 19 und 390 Euro liegen, je nachdem welcher Service in Anspruch genommen werden soll. Später sollen weitere Strecken nach China, Indien und in den Nordosten Asiens folgen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar