Mit SunExpress nach Antalya und Izmir

SunExpress, Tochter von Lufthansa und Turkish Airlines, legt -nach eigenen Angaben- das stärkste Winterflugprogramm für die Saison 2007/2008 seit der Gründung der Fluggesellschaft vor 18 Jahren auf: Die renommierte Airline mit Heimatbasen in Antalya/Südtürkei und Izmir/Westküste bietet ab 29. Oktober 2007 bis Ende März 2008 wöchentlich über 100 Nonstop-Verbindungen ab 20 deutschen Verkehrsflughäfen nach Antalya und Izmir an und setzt dafür eine Flotte von 14 Jets ein (zehn Boeing 737-800 und vier Boeing 757-200).

Die Airline bedient nach dem neuen Flugplan nicht nur die bekannten Drehscheiben wie Frankfurt, München, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Berlin (Tegel und Schönefeld), Leipzig oder Hannover, sondern auch kleinere Flughäfen wie Friedrichshafen, Dresden, Paderborn, Erfurt, Nürnberg, Münster/Osnabrück, Bremen, Rostock, Dortmund, Saarbrücken und Karlsruhe/Baden.

Erstmals im Winter erhalten Frankfurt am Main und Köln eine tägliche Nonstop-Verbindung nach Izmir. Die tägliche Linienflüge Frankfurt-Antalya bleiben ebenfalls bestehen. München bekommt eine tägliche Nonstop-Anbindung nach Antalya und viermal wöchentlich nach Izmir. Außerdem fliegt SunExpress viermal pro Woche die Strecke Düsseldorf-Izmir sowie dreimal Berlin/Schönefeld-Izmir und Stuttgart-Izmir. Von Nachbarländern gibt es Verbin­dungen nach Izmir bzw. nach Antalya ab Basel, Zürich, Wien, Linz, Salzburg und Amsterdam.

Zusätzliche Flugvarianten schafft SunExpress mit seinem innertürkischen Linienflugnetz, das auch im Winter 2007/08 mehrere Städte in Kleinasien umfasst. So wird Izmir mit folgenden Destinationen verknüpft: Adana und Antalya an der Südküste, Diyarbakir und Gaziantep im Südosten, Kayseri in Kapadokien, Erzurum und Van im Osten sowie Trabzon an der Schwarzmeerküste im Norden des Landes. Auch ab Antalya gibt es innertürkische Dienste nach Diyarbakir, Erzurum, Adana, Trabzon und Van.

Weitere Informationen zu SunExpress sowie Buchungsmöglichkeiten finden sich unter www.sunexpress.de.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar