TUIfly: Sommerflugplan 2008 buchbar

Mit 31 ganz neuen Flugverbindungen und rund 2.000 wöchentlichen Flügen zu 78 Städte- und Touristikzielen wird am Mittwoch, 19. September 2007, der TUIfly-Sommerflugplan 2008 zur Buchung freigegeben.

Geflogen wird von 15 deutschen Abflughäfen mit einer Flotte von 48 Flugzeugen. Der Großteil der angebotenen Kapazität konzentriert sich auf die Flughäfen Köln-Bonn, Stuttgart, Hannover, Berlin-Tegel, München und Frankfurt.

Am stärksten wächst das Angebot in Köln-Bonn, wo eine zusätzliche Boeing 737-800 eingesetzt wird und TUIfly dann neun Flugzeuge stationiert hat. In Köln kommen gleich acht neue Verbindungen hinzu, u. a. nach Faro, Kairo und Malaga.
Das Angebot ab Memmingen wächst um vier neue Verbindungen. Auch von Basel werden fünf neue Routen u. a. nach Hurghada aufgenommen. Das innerdeutsche Streckennetz wird durch eine Optimierung der Flugzeiten für Geschäftsreisende noch attraktiver.

Auf den City-Strecken beginnen die Preise für ein einfaches Ticket bereits ab 19,99 € pro Person und Strecke inkl. aller Steuern, passagierbezogener Entgelte sowie Treibstoffzuschläge und auf den touristischen Strecken, u. a. nach Mallorca beginnen die Inklusivpreise ab 49 € pro Person und Strecke. Für den Reisezeitraum zwischen Ende März 2008 und Anfang November 2008 sind ab Mittwoch somit fast 10 Mio. Flugtickets via www.tuifly.com, im Reisebüro oder über das TUIfly- Servicecenter (Tel. 01805 75 75 10 / 0,14 ct/Min. aus dem deutschen Festnetz) buchbar.

Auf allen Flügen können auch für die Sommerbuchungen 2008 im Rahmen des Vielfliegerprogramms wieder wertvolle ‚bluemiles’ gesammelt werden. Noch bis 30. September gibt es für alle innerdeutschen Flugbuchungen die dreifache Meilenzahl (3.000 statt 1.000 bluemiles) gutgeschrieben. Mehr als 360.000 Kunden nutzen mittlerweile das TUIfly-Bonusprogramm

Wie discountflieger.de bereits berichtete, wird TUIfly die Flüge ab Bremen im Sommer 2008 einstellen. Weiteren Presseberichten zufolge sollen auch die Verbindungen nach Leipzig/Halle ab diesem Zeitpunkt drastisch eingekürzt werden. Somit möchte der Billigflieger seine schlechte Auslastung abfangen, die im ersten Halbjahr dieses Jahres unter 80% betrug.

Weitere Informationen zum Billigflieger finden sich unter www.tuifly.com.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar