Finnair: Entscheidung für Airbus A330

Im Zuge ihrer Flottenmodernisierung ersetzt Finnair von 2009 bis 2010 ihre Boeing MD-11-Flotte durch sieben Großraumflugzeuge vom Typ Airbus A330. „Wir wollen unsere Langstreckenflotte so schnell wie möglich erneuern, um unseren Servicestandard zu verbessern“, sagt Finnair Sales Manager Matthias Sommer in Frankfurt. „Gleichzeitig wirkt sich die zweistrahlige Technologie günstig in Bezug auf den Treibstoffverbrauch und den Umweltschutz aus. Nach der Flottenerneuerung werden wir über eine der modernsten und umweltfreundlichsten Flugzeugflotten in Europa verfügen.“

Im kommenden Jahr wird die Airbus-Langstreckenflotte von Finnair um zwei neue A340-300E auf fünf Maschinen erweitert. Die erste A330-Maschine trifft im Frühjahr 2009 in Helsinki ein. „Wir werden nächstes Jahr insgesamt zwölf Langstrecken-Flugzeuge besitzen, die uns erlauben, unser geplantes Wachstum zu realisieren. Am Ende dieses Jahrzehnts verfügen wir über eine Flotte von 15 Langstreckenflugzeugen, wenn wir unsere restlichen Optionen wahrnehmen“, erläutert Sommer.

Der Airbus A330 verbraucht laut finnair 20 Prozent weniger Kerosin als die Maschinen der gegenwärtigen MD-11-Flotte und auch zehn Prozent weniger als die Version A340.

Finnair fliegt bis zu viermal täglich von Hamburg, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Stuttgart, München und Nürnberg nach Helsinki. Die Flugzeit von Düsseldorf nach Guangzhou in China beträgt via Helsinki beispielsweise nur 13 Stunden und 35 Minuten, von München nach Mumbai in Indien nur elf Stunden und fünf Minuten.

Über den Flughafen Helsinki-Vantaa bietet Finnair zurzeit Nonstop-Verbindungen zu zehn Asiendestinationen: Peking, Guangzhou, Shanghai und Hongkong in China, Tokio, Osaka und Nagoya in Japan, Delhi und Mumbai in Indien sowie Bangkok in Südostasien.

Die Route von Helsinki nach Mumbai wurde im Juni 2007 eröffnet und wird fünfmal wöchentlich bedient. Ab Juni 2008 fliegt Finnair täglich nach Seoul in Südkorea. Der Asienverkehr von Finnair wird in diesem Jahr um 30 Prozent wachsen, für 2008 geht Finnair von einem Wachstum von 20 Prozent aus.

Mehr Informationen unter www.finnair.com

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar