easyJet kauft GB Airways

Noch Anfang dieses Monats äußerte der Deutschland-Chef von easyjet, John Kohlsaat, gegenüber der Berliner Zeitung“, dass die Übernahme einer anderen Airline zur Zeit ausgeschlossen ist. Jetzt aber hat der Billigflieger zugestimmt, GB Airways Limited für 103,5 Mio. Pfund zu erwerben. Ausgenommen sind lediglich die Start- und Landerechte der Gesellschaft am Flughafen London-Heathrow.

GB Airways ist hauptsächlich am Flughafen London-Gatwick vertreten und bedient unter einem Franchise-Abkommen mit British Airways Direktverbindungen zu Zielen in Südeuropa und Nordafrika. GB Airways fliegt mit einer Flotte von 15 Flugzeugen (neun A320 und sech A321) 31 Ziele an. Die Flotte, die ein Durchschnittsalter von 4,1 Jahren aufweist, ergänzt die easyJets Airbus-Flotte, bestehend aus 107 A319. Insgesamt bedient GB Airways 39 Strecken, davon 28 aus Gatwick, sechs aus Manchester sowie fünf aus Heathrow.

Der Kauf von GB Aiways stärkt das Angebot für Kunden am Flughafen London-Gatwick, easyJets größter Basis. Nach dem Kauf wird der Billigflieger über 24 Prozent aller Slots am Flughafen im Süden Londons verfügen. Bis zum Winter 2008/09 wird GB Airways vollständig in das easyJet Geschäftsmodell integriert sein.

easyJet wird mit British Airways zusammenarbeiten, um eine reibungslose Übernahme im Sinne der Passagiere zu gewährleisten. Aus diesem Grund wird GB Airways noch bis zum Ende des Winterflugplans am 29. März 2008 unter dem Banner von British Airways fliegen, nach diesem Datum werden alle Flüge dann als easyJet-Flüge zu erkennen sein.

Der Abschluss dieses Geschäft wird bis zum 31. Januar 2008 erwartet und unterliegt den üblichen Auflagen, einschließlich der Freigabe durch die entsprechenden Genehmigungsbehörden.

Weitere Informationen unter www.easyjet.com.““

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar