ANA fliegt öfter von Tokio nach New York

Die japanische Fluggesellschaft ANA erweitert ihr Streckennetz in den kommenden Monaten – mit Schwerpunkt auf neue internationale Strecken.

Insgesamt sind für die kommenden sechs Monate vier neue internationale und sieben neue innerjapanische Strecken vorgesehen. ANA startet am 15. Oktober 2012 mit drei wöchentlichen Flügen zwischen Tokio/Narita und Rangun in Myanmar. Ab dem 28. Oktober wird die Strecke Narita – Delhi angeflogen, Tokio/Narita – New York wird dann zweimal pro Tag angeboten.  Außerdem kommt zum 11. Januar 2013 die Verbindung Tokio/Narita – San Jose zum Streckennetz hinzu, sie wird mit dem Dreamliner bedient.

Außerdem wird die Kapazität auf der Strecke Tokio – New York erhöht. Die Fluggesellschaft plant zudem Veränderungen bei den Flugverbindungen von Japan nach China und weiteren Zielen in Asien: Dort sollen Frequenzen optimiert und teilweise andere Flugzeugtypen zum Einsatz kommen.

Im japanischen Streckennetz verstärkt ANA ihr Angebot ebenfalls, unter anderem mit der Einführung einer neuen Route zwischen Tokio/Haneda und Iwakuni sowie weiteren Verbindungen zum erst vor kurzem eröffneten Flughafen Ishigaki.

Innerhalb Japans bietet ANA folgende neue Flugrouten und verstärkte Kapazitäten an: Zum 13. Dezember 2012 startet die Verbindung Tokio/Haneda – Iwakuni. Mit dem Winterflugplan ab 28. Oktober werden die Routen Osaka/Kansai – Ishigaki, Sapporo – Okinawa, Sapporo – Monbetsu, Miyako – Ishigaki sowie Hiroshima – Sapporo eingeführt.

Zum 8. Januar 2013 kommt dann noch die neue Route Nagoya/Chubu – Ishigaki zum Streckennetz hinzu. Auf zahlreichen weiteren Strecken innerhalb Japans sind Frequenzerhöhungen geplant, so zum Beispiel bedient ANA ab dem 28. Oktober 2012 die Strecke Haneda – Sapporo 18 mal täglich.

Günstige Hotelzimmer in New York gesucht? Gratis-Hotel-Preisvergleich auf discounthotel.de

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar