TUIfly: Flug-Flatrate für 199 Euro

Noch bis zum 31. August 2007 bietet Billigflieger TUIfly allen Studenten, Schülern und Azubis bis einschließlich 26 Jahre ein All you can fly“-Ticket für 199 Euro an. Mit der TUIfly-„Flightrate“ können bis zum 31. Oktober 2007 soviel europaweite Ziele angeflogen werden wie möglich.

Übersicht: „All you can fly“ für nur 199 Euro
– Ein Preis, fliegen so oft man will
– Buchbar ab sofort bis Freitag, 31. August 2007, 24 Uhr
– Gültig für den Reisezeitraum vom 14. August – 31. Oktober 2007
– Für alle Schüler, Studenten & Azubis bis einschließlich 26 Jahre

Weitere Informationen unter www.tuifly.com.““

Lufthansa: 3 Nordamerika-Ziele ab Düsseldorf

Lufthansa startet ab Mai 2008 mit Langstreckenverbindungen von Düsseldorf nach New York, Chicago und Toronto, in der Vergangenheit wurden Langstreckenziele nur ab Frankfurt und München angeboten. Einem Bericht der fvw zufolge wird New York täglich, Chicago sechsmal und Toronto fünfmal wöchentlich angeflogen. Die neuen Airbus A-340-300 Jets sind mit acht First-, 48 Business- und 165 Economy-Sitzen ausgestattet.

Pacific Blue: Ungewollter Extra-Urlaub

Einem Bericht der australischen Zeitung Herald Sun zufolge, sitzen zahlreiche Passagiere des Billigfliegers Pacific Blue seit gestern in Vanuatu fest. Vanuatu, eine Inselrepublik im Pazifischen Ozean, ist dem australischen Kontinent nordöstlich vorgelagert. Den Fluggästen sei eine Flugverzögerung von etwa vier Tagen angekündigt worden.

Ausfallgrund für den um 15.05 Uhr Ortszeit angesetzten Flug DJ 180 in Richtung Brisbane, Australien sei ein Defekt der Bordtoiletten des Flugszeugs. Ein elektrisches Problem habe zur Funktionsunfähigkeit der Toiletten geführt.

Die Passagiere wurden informiert sie könnten in etwa vier Tagen mit dem Weitertransport rechnen. In dieser Zeit werde der Pilot das Pacific Blue 737 Flugzeug in Brisbane reparieren lassen.

Eine Sprecherin der Airline sagte die Fluggesellschaft tue alles für die schnellstmögliche Rückkehr der Passagiere nach Australien, dies sei Priorität. Doch erforderten die offiziellen Regelungen funktionsfähige Toiletten an Bord eines jeden Flugzeugs.

Die Fluggesellschaft wirbt mit dem Slogan: „Groß im Service, klein im Preis“. Der Melbourner Graham Sherry, einer der Vanuatu-Gestrandeten, ist jedoch enttäuscht von der Problemabwicklung der Airline: „ Es sind nur ein paar Stunden Flugzeit und ich denke drei oder vier Tage zu warten ist extrem“. Mehr Informationen zum Billigflieger finden sich unter www.flypacificblue.com.

easyJet: Winterflüge ab 20,99 Euro

Der neue Winterflugplan 2007/08 des Billigfliegers easyJet gilt für Reisen zwischen dem 28. Oktober 2007 und dem 29. März 2008 und ist bereits jetzt buchbar. Es gilt: Je früher gebucht wird, umso günstiger sind die Ticketpreise. Oneway-Flüge gibt es ab 20,99 Euro inkl. Steuern und Gebühren.

Neue Strecken ab Berlin & Dortmund
Zum Start des Winterflugplans bietet easyJet zwei neue Strecken ab Berlin an. Ab dem 29. Oktober 2007 fliegt der Billigflieger täglich aus der Hauptstadt nach Brüssel und Lyon. Außerdem werden ab Berlin auch Flüge nach Venedig und Lissabon durchgeführt. Neu ab Dortmund sind die Flüge nach Thessaloniki und Edinburgh.

Neue Gepäckgebühren ab 1. Oktober 2007
Nicht vergessen: Ab 1. Oktober 2007 erhebt easyJet für jedes Gepäckstück eine Gebühr in Höhe von umgerechnet 2,90 Euro. Bislang konnte ein aufgabepflichtiges Gepäckstück bis zu einem Höchstgewicht von 20 kg ohne zusätzliche Gebühren mitgeführt werden. Auch nach dem 01.10. gilt die bisherige 20-Kg-Gewichtsbegrenzung für Gesamtgepäck. Wird diese überschritten müssen am Flughafen 9 Euro für jedes weitere Kilo gezahlt werden. Jeder Passagier kann Aufgabegepäck bis zu einem maximalen Gesamtgewicht von 50 kg einchecken. Das maximal zulässige Gewicht für ein Gepäckstück liegt bei 32 kg.

Weitere Informationen unter www.easyjet.de.

Air Italy: Für 35 Euro zum Gardasee

Ein neuer Billigflieger bringt deutsche Geschäftsreisende und Italien-Urlauber güngstig an den Gardasee: Air Italy fliegt viermal wöchentlich von Berlin-Tegel nach Verona, Oneway-Tickets sind ab 35 Euro inklusive aller Steuern und Gebühren erhältlich.

Veranstaltungstipps für die Gardasee-Region
Die Gardasee-Region ist das ganze Jahr über ein abwechslungsreiches Urlaubsgebiet. Im bevorstehenden Herbst soll ein abwechslungsreiches Angebot an Sport- und Kulturveranstaltungen wieder zahlreiche Besucher anlocken. Wenn die 85. Opernsaison der „Arena di Verona“ zu Ende geht, beherbergt das weltberühmte Amphitheater die Aufführungen des neuen Musicals „Romeo und Julia“ (13.-16. September). Die Städte am Gardasee punkten im Herbst 2007 dagegen mit zahlreichen sportlichen Events wie zum Beispiel den Klettermeisterschaften „Arco Rock Legends“ (7. September), der Segelregatta „Centomiglia“ (8.-9. September) oder dem „Surfestival“ von Torbole (14.-17. September). Neben Kulturbegeisterten und Outdoor-Fans kommen auch Weinliebhaber um diese Jahreszeit voll auf ihre Kosten. Von September bis Oktober gibt es in der Gardasee-Region jede Menge Weinfeste und -verkostungen, oftmals kombiniert mit Konzerten.

Über Air Italy
Air Italy, mit Hauptsitz in Gallarate, wurde 2005 von Flugkapitän Giuseppe Gentile gegründet. Anfangs bietet die italienische Fluggesellschaft nur Charterflüge auf internationalen und interkontinentalen Strecken an. Nur zwei Jahre später folgt die Aufnahme von Linienflügen. Seit Juni 2007 verbindet Air Italy sieben europäische Großstädte mit Verona durch mehr als 30 Flüge wöchentlich. Die Flotte der Airline besteht aus insgesamt sieben Maschinen vom Typ Boeing, von denen zwei B737-300ER ausschließlich für die Linienflüge nach Europa eingesetzt werden. Weitere Informationen finden Sie unter www.airitaly.eu.

Welcome Air: Hannover-Kristiansand neu

Die österreichische Fluggesellschaft Welcome Air startet ab 13. September 2007 eine neue Linienflugverbindung von Graz, Innsbruck, Hannover und Göteborg nach Kristiansand. Jeden Dienstag und Donnerstag wird in die südlichste Stadt Norwegens geflogen. Die Oneway-Preise liegen bei 241 Euro (Economy Basic) oder 297 Euro (Economy Flex). Weitere Informationen unter www.welcomeair.com.

Sparen mit dem Scottish Airpass

Mit mehr als 790 Inseln ist Schottland das perfekte Reiseziel für ein Inselabenteuer. Die schottische Airline Loganair bietet in Kooperation mit British Airways aktuell einen speziellen Airpass zum Inselhüpfen“ an, der verglichen mit den regulären Flugpreisen große Sparmöglichkeiten bietet.

Mit dem „Scottish Airpass“ von Loganair können für 169 GBP (umgerechnet knapp 250 Euro) zzgl. Steuern und Gebühren von 50 bis 60 GBP (umgerechnet rund 74 bis 89 Euro) fünf Flüge innerhalb des schottischen Flugprogramms von British Airways frei auswählt werden, zusätzliche Flüge sind für 40 GBP (umgerechnet 59 Euro) buchbar. Das „Inselhüpfen“ kann von den Flughäfen Glasgow, Edinburgh, Aberdeen und Iverness starten, angeflogen werden Aberdeen, Invereness, Barra, Islay, Benbecula, Kirkwall, Campbeltown, Sumburgh, City Of Derry, Stornoway, Edinburgh, Tiree, Glasgow und Wick.

Der „Scottish Airpass“ ist ein spezielles Angebot für Touristen und kann nur vor Reiseantritt vom Heimatland aus unter folgenden Telefonnummern gebucht werden:

Deutschland: 01805 266 522
Belgien: +32 (0) 271 73 217
Niederlande: +31 (0) 20 246 9559

Weitere Informationen unter www.loganair.co.uk.““

Virgin America beteiligt sich an Air Asia X

Gerade erst hat der neue Billigflieger Virgin America die Starterlaubnis erhalten und erste Flüge durchgeführt, schon streckt der Chef der Virgin-Gruppe Richard Branson die Fühler nach Langstreckenverbindungen aus. Wie die fvw berichtet, hat sich Branson mit 20 Prozent an Air Asia X beteiligt, die Billigflüge auf der Langstrecke anbieten will. Die in Malysia ansässige Air Asia X hat bereits Verkehrsrechte von Kuala Lumpur nach Großbritannien, Australien und China erhalten und soll verschiedenen Medienberichten zufolge im September 2007 Flüge nach Australien und China anbieten.

SkyEurope mit neuen Winterstrecken

SkyEurope hat neue Destinationen des Winterflugplans 2007/08 bekannt gegeben: Ab 28. Oktober fliegt der Billigflieger nun auch Kopenhagen (viermal in der Woche) und Timisoara/Rumänien (viermal in der Woche) an. Zudem wird Brüssel statt bisher einmal zweimal täglich angeflogen.

Damit stehen folgende Destinationen an/ab Wien für den kommenden Winterflugplan, der vom 28. Oktober 2007 bis 28. März 2008 gültig ist, fest: Amsterdam (2x), Paris (2x), Mailand (neu), Neapel (neu), Innsbruck (2x, neu), Bukarest-Baneasa (2x), Sofia (2x), Warschau (neu), Krakau (neu), Barcelona, Athen, Thessaloniki, Larnaka, Venedig-Treviso, Lissabon (neu), Brüssel (2x), Kopenhagen (neu) und Timisoara (neu).

Die neuen Destinationen werden mit Maschinen vom Typ Boeing 737-700NG durchgeführt und können ab sofort unter www.skyeurope.com oder unter der Telefonnummer 0900-160 696 gebucht werden.

Qatar Airways: Spartarife für Asien & Afrika

Ab sofort und noch bis 30. September 2007 bietet Qatar Airways Sondertarife für Abflüge an den Wochentagen Montag und Donnerstag ab Berlin und München an. Ab Berlin-Tegel gibt es einen Hin- und Rückflug nach Dubai und Abu Dhabi ab 179 Euro. In die faszinierende indische Stadt Delhi kommt man ab 299 Euro. Die Tarife ab Berlin gelten für Abflüge im Zeitraum 1. August bis 30. September 2007. Den Passagieren, die vom Flughafen München aus starten, bietet Qatar Airways Flüge nach Dubai und Abu Dhabi ab 199 Euro an. Bangkok ist ab 319 Euro und Nairobi ab 379 Euro zu erreichen. Der Reisezeitraum für Abflüge ab München liegt zwischen dem 1. und 30. September 2007. Die Preise gelten für den Hin- und Rückflug in der Economy Class zzgl. Steuern und Sicherheitsgebühren in Höhe von 130 bis 140 Euro.

Die Spezialtarife beinhalten kostenlose DB-Zubringerfahrten nach Berlin und München in der 2. Klasse ab allen deutschen Städten. Buchungen sind in allen Reisebüros oder direkt bei Qatar Airways unter der Telefonnummer 069 – 50 50 57 570 oder online über www.qatarairways.com möglich.